Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

Unter Tränen! Daniela Buchholz scheitert im „Bachelor“-Finale trotz Psycho-Trick

Im Auto bricht die Hildesheimerin zusammen: „Ich bin so enttäuscht!“

Daniela Buchholz: Daniela Buchholz und Leonard Freier, nachdem sie keine Rose bekommen hatte.  Daniela kämpft mit den Tränen Leonard Freier versucht Daniela zu trösten Setzte Daniela Buchholz Leonard Freier mit ihrem Psycho-Trick zu sehr unter Druck? Leonard Freier hat sich schließlich für eine andere entschieden. Der letzte Kuss vor der großen Entscheidung. Daniela konnte Leonards Herz am Ende nicht für sich gewinnen.

Sie haben gekuschelt, geflirtet, geknutscht und Daniela Buchholz, 24, hat sich nach eigenen Angaben auch begonnen in „BachelorLeonard Freier, 31, zu verlieben. Mit allen Mitteln hat sie versucht das Herz des Junggesellen zu gewinnen und machte dabei auch vor kleinen Psycho-Tricks nicht Halt! Am Ende hat ihr Einsatz allerdings nicht gereicht: Leo überschüttete sie erst mit Komplimenten, um ihr dann einen Korb zu geben.

In der letzten Sendung „Der Bachelor“ kam es schließlich zum großen Showdown. Die verbliebenen Finalistinnen Leonie Pump, 26, und Daniela Buchholz lernten die Eltern des Rosenkavaliers kennen. Die besorgte Mutter Claudia („Er hat abgenommen. Das arme Kind.“) hatte schon früh das Gefühl, dass Leonard längst wisse, wer die letzte Rose bekommen würde: „Mein Gefühl ist es, dass er die Entscheidung für sich schon getroffen hat.“

Ist Leonie die Richtige?

Ob die wohl zufrieden mit der Entscheidung ihres Sohnes war? Immerhin verlief das Kennenlernen mit Leonie sehr gestelzt und eher wie ein Vorstellungsgespräch ab. Man konnte Leonie anmerken wie unwohl sie sich in der Situation fühlte und auch ein natürliches Lächeln sieht anders aus.

Daniela und ihr Psycho-Trick

Das Kennenlernen mit Daniela verlief da etwas entspannter. Machte sie den Fehler, indem sie Leonard im Anschluss mit ihren Psycho-Tricks unter Druck setzte?

Wenn du dich nicht für mich entscheidest, würde mich das ziemlich treffen,

sagte sie und schaute dem Bachelor dabei tief in die Augen. War sich Daniela zu diesem Zeitpunkt etwa schon zu sicher? Grund dazu hätte sie gehabt, denn auch Leo sparte nicht an Komplimenten und war sich sicher, dass auch seine Eltern sie mögen würden.

"Alles zerstört"

Alles nur gespielt? Am Abend machte es Leonard seiner Daniela nicht unbedingt leichter, indem er ihr die wohl netteste („Jeder Mann an deiner Seiner Seite wird glücklich werden.“), mit Komplimenten gespickte („Du bist großartig.“), Abfuhr erteilte. Ja genau das will man doch hören, wenn man gerade einen Korb bekommt. Super, Leo! Mit versteinertem Blick bedankte sich Daniela noch für eine „schöne Zeit“, doch in der Limousine brach die Blondine schließlich zusammen:

Ich bin so enttäuscht.

Zusammengekauert und unter Tränen schluchzte sie auf der Rückbank des Autos:

Alles was ich mir gewünscht habe, alles was ich mir vorgestellt habe für die Zukunft... alles zerstört.

So nahm das große Finale beim „Bachelor“ für Daniela ein tränenreiches Ende. Lag es tatsächlich an ihrem Psycho-Trick, der Leonard schließlich in Leonies Arme getrieben hat? Wer weiß wie lange die Beziehung der beiden halten wird – Immerhin wäre es nicht das erste Mal, dass sich Der Bachelor nach der letzten Rose doch noch einmal umentscheidet...

Glaubst du, Daniela hat Leo zu sehr unter Druck gesetzt?

%
0
%
0