"Bachelorette"-Beef: Wird Johannes zur Läster-Zielscheibe?

Der Zickenkrieg bei den Männern ist eröffnet: "Das kotzt alle an"

Die gute Stimmung unter den "Bachelorette"-Boys löst sich so langsam immer mehr in Luft auf. Ja, der Hahnenkampf ist definitiv eröffnet - und dabei gerät vor allem Favorit Johannes Haller, 29, bei seinen Kollegen immer mehr ins Abseits.

Schießt sich Johannes selbst ins Aus?

Spätestens seit seinem Einzeldate mit "Bachelorette"-Lady Jessica Paszka und ihrem leidenschaftlichen Kuss, gehört Kandidat Johannes zu den absoluten Top-Favoriten. Und nach seiner Knutsch-Beichte in der Villa - sehr zum Leidwesen von Jessica - weiß das nun auch der Großteil der restlichen Boys. Da kann die Stimmung schon mal kippen. Und genau das ist in der heutigen Folge (5. Juli) bei "Die Bachelorette" auch passiert.

Denn plötzlich ging Johannes seinen Nebenbuhlern irgendwie ziemlich auf die Nerven. Auslöser war vor allem eine ganz bestimmte Aussage des blonden Schönlings. 

Mittelmaß würde nicht zu dir passen,

so Johannes beim Gruppen-Date zu Jessica. Ahja, und das ist er natürlich nicht?! Kein Wunder, dass diese Worte bei seinen Kollegen so gar nicht gut ankamen. Und auch Rosen-Lady Jessi schien ziemlich überrascht: "Ich weiß nicht, was er mir damit sagen wollte. Hat er jetzt gemeint, dass die anderen Mittelmaß sind und er nicht?"

"Bachelorette"-Männer sind genervt: "Das kotzt alle an"

Ja, so könnte man das wohl ganz gut zusammenfassen. "Die Jessica ist ja nun mal eine High-Class-Frau und sie sucht ja nicht nur einfach den nächsten Flirt. Sie sucht wirklich den Mann fürs Leben und Mittelmaß bedeutet für mich, jemand der gewisse Dinge vielleicht erfüllt, aber sie sucht das Komplettpaket", erklärte sich Johannes später noch im Einspieler.

Die Stimmung unter den Boys war logischerweise also alles andere als rosig. "Von Johannes war ich heute ein bisschen genervt, weil der wollte sich echt mit aller Kraft in den Vordergrund setzen und die ganze Zeit auffallen. Ich weiß nicht, ob Jessica auf sowas steht. Irgendwann muss die doch mal selber merken, das ist nur Show", motzte Domenico nach dem Date. Und die restlichen Rosenanwärter lästerten natürlich direkt mal mit ab. Da soll noch mal einer sagen, Frauen sind Zicken!

Denn auch in der Nacht der Rosen herrschte weiterhin Eiszeit bei den Jungs. Ja, so langsam bröckelt die Fassade der angeblich perfekten Männerfreundschaft. Niklas brachte es direkt mal auf den Punkt.

Du musst mir einen Gefallen tun und mit diesen besserwisserischen Sprüchen aufhören. Das kotzt alle an. Da kommt deine Friese dazu, deine Klamotten, deine klugscheißerische Art. Du musst da mal drauf achten. Du machst das jedes Mal, bei jeder Situation,

polterte der Glatzkopf gegenüber seinem "Bro" (Oder sollten wir eher EX-Bro sagen?) los. Doch selbst diese Kritik legte sich Johannes nach seinen Wünschen zurecht: "Auf der einen Seite denkt man: 'Oh, da hat man jetzt nen ganz schönen Dämpfer bekommen', aber auf der anderen Seite, kann man auch ein bisschen stolz sein, denn nur über interessante Leute wird geredet".

Alles klar. Für Jessica scheint Johannes auf jeden Fall noch interessant genug zu sein. Denn der 29-Jährige bekam trotz aller Zweifel und Warnungen der anderen Kandidaten tatsächlich eine Rose. Für Bastian Pauwels und Miachel Bauer ist die Reise hingegen zu Ende. 

Wie weit Johannes mit seiner Art allerdings noch kommt, erfahren wir nächste Woche Mittwoch bei "Die Bachelorette" ab 20:15 Uhr auf RTL!

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!

Wie findest du das Verhalten von Johannes?

%
0
%
0