Dschungelcamp: Chris Töpperwien schießt gegen Bastian Yotta

Eskaliert der Zoff zwischen den beiden Campern jetzt?

Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis im Dschungelcamp die Fetzen fliegen. Neben der angespannten Situation zwischen Evelyn Burdecki, 30, und Ex-Freund Domenico de Cicco, 35, bahnt sich offenbar auch zwischen Chris Töpperwien, 44, und Bastian Yotta, 42, ein Mega-Zoff an!
 

Mega-Zoff im Dschungelcamp?

Auweia! Die 13. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" flimmert gerade einmal seit zwei Tagen über die Mattscheiben, da sorgen die Camper auch schon für viel Gesprächsstoff und es scheint, als könnte die Situation schon in Kürze eskalieren.

Während das von den Zuschauern langersehnte Wiedersehen zwischen Ex-"Bachelor in Paradise"-Paar Evelyn Burdecki und Domenico de Cicco recht harmonisch ablief, rücken zwei ganz andere Streithähne zunehmend in den Fokus.

Schon vor dem eigentlichen Einzug ins Dschungelcamp wetterten die beiden Wahl-Amerikaner Chris Töpperwien und Bastian Yotta in den sozialen Netzwerken gegeneinander. An Tag 2 (12. Januar) im Outback platzte dem Currywurst-Unternehmer aus Los Angeles jetzt schließlich mächtig der Kragen.

 

 

Chris Töpperwien erhebt schwere Vorwürfe

Der Grund: Eine Spinne, die viel Unruhe in das Camp brachte. Millionär Bastian Yotta zögerte nicht lange und bugsierte das kleine Krabbeltierchen kurzerhand aus dem Camp und behauptete gegenüber Chris, er habe ihn gerettet - zu viel für den 44-Jährigen. Im Dschungeltelefon machte er seiner Wut Luft:

Das ist ein reiner Provokant, der Typ - dafür ist er bekannt. Er hat ja auch gesagt, ich soll meinen Mops f***en. Und ich bin schwul. Und meine Frau ist abgehauen, weil ich keinen hochbekommen habe. Solche Sprüche bringt keiner mir gegenüber ohne Entschuldigung. 

Doch damit nicht genug, denn wenig später teilt Chris Töpperwien so richtig gegen seinen Kontrahenten aus:

Den hätten sie mal lieber in Frankfurt im Gefängnis gelassen, da wo er hingehört!

Eine eindeutige Anspielung auf die Geschehnisse vor wenigen Wochen. Am 6. Dezember nahm die Polizei Bastian Yotta in Frankfurt fest. Der Grund: Angeblich habe ein Haftbefehl wegen Steuerhinterziehung vorgelegen. Die Nacht verbrachte der 42-Jährige im Gefängnis, bevor er schließlich auf Kaution entlassen worden sein soll: "Das wünsche ich keinem. Das war eine der schlimmsten Erfahrungen meines Lebens", erklärte der Millionär wenig später gegenüber RTL.

Wann eskaliert die Situation mit Bastian Yotta?

Auch die übrigen Dschungelcamper bemerkten den Zoff zwischen den beiden Campern. Sportlerin Sandra Kiriasis konnte sich einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen:

Haut euch doch mal! Aber nee, was macht ihr? Der eine rettet den anderen vor der Spinne!

Autsch! Diese Aussage reizte Chris Töpperwien nur noch mehr: "Ich hab' die Schnauze voll von dem, ganz ehrlich!", regte sich der Currywurst-Mann weiter auf - und es scheint tatsächlich, als sei es nur eine Frage der Zeit, bis der Zoff zwischen den zwei Dschungelcampern eskaliert...

Glaubst du, dass die beiden Streithähne im Dschungel noch aneinander geraten werden? Stimme in unserer Umfrage ab!

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Dschungelcamp 2019: Mega-Zoff vor Show-Start

Dschungelcamp: Evelyn Burdecki packt über Domenico de Cicco aus

Bastian Yotta: Jetzt äußert er sich zu seiner Festnahme

Dschungelcamp-Star Chris Töpperwien & Magey: Der Trennungs-Grund!

Glaubst Du, dass die beiden Streithähne im Dschungel noch aneinander geraten werden?

%
0
%
0