Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Dschungelcamp Matthias Mangiapane rastet aus: "Mir steht‘s bis zur Arschkimme hoch!"

„Psychoterror" Verliert der 34-Jährige jetzt die Nerven?

Der vierte Tag bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ ist vorbei - und es vergeht keiner, an dem Matthias Mangiapane, 34, nicht sein sizilianisches Temperament unter Beweis stellt. Denn zum vierten Mal in Folge musste der Dschungelcamp-Kandidat die Prüfung antreten - zu viel für den „Hot oder Schrott“-Star ...

Matthias Mangiapane entpuppt sich als Drama-Queen

Auf die Gefühlsausbrüche des selbsternannten Camp-Mädchens Matthias Mangiapane ist Verlass. Und es scheint, als hätte sich der gebürtige Italiener den Titel auf den Dschungelkönig bzw. Königin schon längst verspielt zu haben. Denn schon am zweiten Tag zeigte der „Hot oder Schrott“-Star sein wahres Gesicht. Nach der vergeigten Dschungel-Prüfung mit Jenny Frankhauser stellt er sich als Held und die Katzenberger-Schwester als Buhmann dar. Schließlich sei Jenny zu spät aus der Höhle gekommen, dabei waren beide (!) erst nach Ablauf der Zeit draußen.

Auch am Sonntag, 21. Januar, wurde Matthias erneut in die Prüfung gewählt. Dieses Mal musste der selbsternannte Dschungel-Hercules seine Tauchkünste unter Beweis stellen. Doch zuviel für den 34-Jährigen. Es folgen die alles entscheidenden WorteIch bin ein Star - Holt mich hier raus!“ und wieder ist die Prüfung vorbei - ohne auch nur einen einzigen Stern gesammelt zu haben.

Matthias Mangiapane außer sich vor Wut: „Mir steht‘s bis zur Arschkimme hoch! Da kriege ich die Krise!“

Kein Wunder, dass die Zuschauer nach der “Glanzleistung“ Matthias zum vierten Mal in die Dschungel-Prüfung wählten. Kaum verkündeten Sonja und Daniel die frohe Botschaft, platzte es lautstark aus ihm heraus:

Psychoterror! Ich hätte eigentlich eine höhere Gage für diesen Scheiß hier aushandeln sollen. Ehrlich! Schmerzensgeld! Ich könnte grad den ganzen Urwald auseinander nehmen! Mir steht‘s bis zur Arschkimme hoch! Da kriege ich die Krise! Uaaaaaah!

Auch später beim Umziehen zur Prüfung hat er sich alles andere als beruhigt: „Ich habe die Schnauze so voll! Ich komme mir vor wie Kader Loth!“.

Matthias reicht's. Er hat die Nase voll von den Dschungel-Prüfungen. © MG RTL D

 

Wer dachte, dass Matthias nun alles gesagt hatte, liegt falsch: Auf dem Weg zur Prüfung ging seine Hassparade nämlich weiter:

Ich habe den Kanal voll, ehrlich! Ich bin der Einzige, der hier die ganze Zeit den Deppen spielen darf. Die anderen sterben vor Langeweile im Camp. Das kann ich jetzt überhaupt nicht sagen. Ich habe hier ja jeden Tag ein tolles All-Inclusive-Programm gebucht. Ja, vielen Dank noch mal für diese ganze Scheiße. Ich habe mir das hier anders vorgestellt, so dass jeder Mal in die Prüfung geht!

Tja, Matthias - falsch gedacht ... 

Matthias Mangiapane holt 5 Sterne

In „Das weiße Irrenhaus“ durfte der Reality-Star auf Kommando durchs Oval Office und weitere Räume irren. Insgesamt 12 Minuten Zeit für 12 Sterne. Diesmal nimmt Matthias mit Freude die Herausforderung an! In den vier verschiedenen Räumen erwarteten den Camper einige exotische Tiere, wie ein Korokodil oder ein Dromedar, aber auch natürliche Fleischabfälle und Innererien.

© MG RTL D

 

Mit Bravur meisterte die Drama-Queen die Prüfung und konnte am Ende fünf Sterne sammeln. Matthias ist überglücklich und klatscht sich selbst Beifall. Ob er trotz des Erfolgs heute wieder zur Prüfung gewählt wird?

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

Denkst du, dass Matthias Mangiapane nur eine Show abzieht? Stimme unten ab!

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!

Denkst du, dass Matthias Mangiapane nur eine Show abzieht?

%
0
%
0