Dschungelcamp: Menderes holt alle Sterne in erster Prüfung!

Der „DSDS“-Dauerkandidat zeigt sich überraschend als Kämpfer

Zugegeben, eigentlich haben wir von Menderes Bagci, 31, deutlich weniger erwartet. Wir kennen den Michael-Jackson-Fan als „DSDS“-Nervensäge - Staffel für Staffel quälte er die Jury und Zuschauer mit seinen schrägen Tönen. Seinen Traum Superstar zu werden, hat er bis heute nicht aufgegeben. Dennoch gönnte sich Menderes jetzt eine kleine Pause im australischen Dschungel. Dort präsentierte er sich bisher als echte Kämpfernatur und überzeugte speziell in seiner ersten Dschungelprüfung.

Alle haben ihn unterschätzt!

Dass Menderes Bagci eine sehr emotionale Persönlichkeit besitzt und nah am Wasser gebaut ist, bewies der 31-Jährige bisher nicht nur bei seinen „Deutschland sucht den Superstar“-Auftritten, sondern auch in einigen Reality-TV-Shows. Verständlich, dass seine Mit-Camper ihn als schwaches Glied der Gruppe ansehen.

Dies wurde besonders deutlich, als die Bewohner des Dschungels zum ersten Mal ihre Mitstreiter in die erste Prüfung wählen mussten. Durch eine Neuerung in der Jubiläumsstaffel gibt es nun zwei Camps, die jeden Tag gegeneinander antreten müssen. Team „Snake Rock“ entschied sich für Sophia Wollersheim, 28, während Team „Base Camp“ Menderes auswählte.

Menderes for Dschungelkönig?

Allerdings ging die Rechnung von Brigitte Nielsen, 52, und Co. nicht auf, denn der Türke schlug sich viel besser als erwartet. Zwar hatte er mit Sophia keine harte Konkurrenz, aber dennoch bewies er Mut und Durchhaltewillen und sammelte alle verfügbaren Sterne für sein Team.

Da gab es bei seiner Rückkehr sogar lobende Worte von Thorsten Legat, 47, der sehr überrascht von Menderes’ Sieg war. Wir sind schon gespannt, wie er sich in den nächsten Tagen schlagen wird.

Findet ihr Menderes im Dschungel symphatischer als bei "DSDS"?

%
0
%
0