Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Dschungelcamp: Nathalie Volk mutiert zur Schlaftablette

Die Ex „Germany’s Next Topmodel“-Zicke hält sich im Hintergrund

Noch bevor die Jubiläumsstaffel von „Ich bin ein Star holt mich hier raus“ am Freitag, 15. Januar, ihren Start feierte, gingen die Spekulationen über die Kandidaten los. Welcher Promi würde die intimsten Geständnisse ausplaudern? Wer würde die Herzen der Zuschauern erobern und wer den größten Ärger stiften. Zu diesem Zeitpunkt wurde wohl noch Nathalie Volk, 19, als einer der Bewohnerinnen mit dem höchsten Zicken-Potenzial gehandelt. Mittlerweile ist sie allerdings so ruhig geworden, dass sie kaum mehr ein Lebenszeichen von sich gibt.

Kurze „Konfro“ mit Helena

Am zweiten Tag im Camp sah alles danach aus, als würde Nathalie Volk ihrem Zicken-Image alle Ehre machen. Schon während ihrer Zeit bei dem Casting-Format „Germany’s Next Topmodel“ suchte sie regelmäßig die Konfrontation mit den anderen Mädchen. Die erste Schlammschlacht im Dschungel dürfte auch nicht lange auf sich warten lassen. Grund war eine kleine Bemerkung von Helena Fürst, 41, die am Ende in einer fiesen Diskussion endete.

Seitdem ist es allerdings still um den kleinen Teufel geworden. Nathalie zickt weder, noch macht sie auf eine andere Art und Weise auf sich aufmerksam. Kein Wunder, dass sie bisher zu keiner Dschungelprüfung gewählt worden ist - vielleicht sind sich die Zuschauer gar nicht bewusst, dass sich die 19-Jährige noch im Camp befindet.

Schon jetzt kristallisieren sich klare Favoriten heraus

Ganz im Gegensatz zur großen Überraschung Menderes Bagci, 31, der mit seiner Ehrlichkeit und Gutmütigkeit in kürzester Zeit die Herzen der Zuschauer erobert hat. Und auch Helena bekommt genügend Aufmerksamkeit, auch wenn diese nicht immer positiv ist.

Vielleicht sollte sich Nathalie ein Beispiel an ihren Mit-Campern nehmen, sonst könnte sie in der kommenden Woche ziemlich schnell von den Zuschauern nach Hause geschickt werden.