Frisur-Fiasko: Helena Fürst erstes Läster-Opfer im Dschungel

Ihre Rasta-Zöpfe kommen bei den Mit-Campern nicht gut an

Mindestens genauso zum Kotzen wie Helena Fürst nach ihrer ersten Dschungelprüfung war, ist auch einigen Kandidaten beim Anblick ihrer Frisur.
  So kennt man Helena eigentlich: mit Pony und Locken. Zwischen Mitstreiterin Nathalie Volk und Helena ist sofort der erste Streit entbrannt.

Diejenigen, die Helena Fürst, 41, tatsächlich kennen, sind definitiv einen anderen Look von der TV-Blondine gewohnt. In der RTL-Serie „Kämpferin aus Leidenschaft“, in der sie Menschen bei ihrem Kampf mit den Behörden unterstützt, zeigte sich die Sozialleistungs-Expertin deutlich seriöser. Mit ihrem neuen Look ist Helena allerdings kaum wiederzuerkennen! Rasta-Zöpfe fürs Dschungelcamp - das kommt auch bei den Mit-Campern, vor allem den weiblichen, gar nicht gut an!

Neue Läster-Zentrale im Base-Camp

Eigentlich hatte Helena Fürst den perfekten Plan. Ihr war aufgefallen, dass die Frisuren der Frauen im Camp in den vergangenen Staffeln oft semi-optimal ausgesehen haben. Natürlich ist es für die meisten Beauty-Queens im australischen Dschungel schwer, ohne jegliche Pflegeprodukte die Walle-Mähne zu stylen und in Form zu bringen. Deshalb dachte sich die 41-Jährige: Warum nicht einfach Rasta-Zöpfe machen - die sitzen immer!

Die Rechnung hat sie allerdings ohne ihre Fans und die anderen Promis gemacht, denn diese sind von dem „Bob Marley“-Look gar nicht begeistert. Im Base-Camp stichelte Sophia Wollersheim, 28, bereits gegen die Hartz-4-Ikone: „Sie sieht aus wie eine Kampf-Lesbe“. Und auch auf Facebook kommt die neue Frisur nicht gut an:

Muss das sein? Passt überhaupt nicht zu dir und steht dir überhaupt nicht.

Liebe Helena, ich mag dich… aber deine neue Frisur nicht wirklich.

Furchtbar! Bitte wieder ändern - Fasching ist noch nicht!

 

 

Helena gegen Nathalie: Runde 1

Und während das geflochtene Gebilde auf dem Kopf von Helena das Gesprächsthema Nummer eins ist, legt sich diese nichtsahnend mit einer ihrer Mit-Camperinnen an. Die TV-Darstellerin und Ex „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Nathalie Volk, 19, geraten schon in den ersten Stunden aneinander. Dabei wollte Helena die brünette Schönheit doch nur darauf hinweisen, dass man ihre Unterhose sieht. Das junge Mädchen ist allerdings schnell von den Kommentaren der „Anwältin der Armen“ genervt und kontert: „Das ist doch mein Problem!“.

Wir sind schon gespannt, ob sich der Generations-Konflikt in den nächsten Tagen ausweiten wird.

Wie findet ihr den Rasta-Look?

%
0
%
0