Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Iris Klein: Eklat beim Dschungelcamp-Wiedersehen

Die Mutter von Jenny Frankhauser rechnete knallhart mit den Kandidaten ab

Eine weitere Dschungelcamp-Staffel ist vorbei – Jenny Frankhauser, 25, holte sich in diesem Jahr die Krone. Doch so richtig spannend wurde es eigentlich erst beim Wiedersehen. Dafür verantwortlich war allerdings keiner der Kandidaten, sondern Jennys Mama Iris Klein, 50, …

Jenny Frankhauser ist Dschungelkönigin

Der Sieger von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" 2018 steht fest, doch damit ist der Ärger noch nicht vorbei. Denn obwohl Jenny Frankhauser die meisten Zuschauer-Anrufe ergatterte und sich am Ende die Krone holte, scheint die Halbschwester von Daniela Katzenberger, 31, bei ihrem Camp-Genossen weniger gut angekommen zu sein.

Dieser Meinung ist zumindest ihre Mutter Iris Klein, die sich mit ihrem Mann Peter im Hotel Versace die Finalsendung mit den bereits herausgewählten Campern anschaute.

Als in der Final-Show verkündet wurde, dass Daniele auf Platz zwei sei, sind alle aufgestanden und haben den Raum demonstrativ verlassen,

schilderte diese gegenüber der "Bild". Niemand habe ihr gratuliert. "Die anderen Camper haben meiner Tochter die Dschungelkrone nicht gegönnt", heißt es weiter. Außer Kattia Vides, 29, sei niemand für ihre Tochter da gewesen, stattdessen hätten sie alle ignoriert und sich abfällig geäußert.

Riesen-Zoff zwischen Iris Klein und Hubert Fella

Doch Hubert Fella, der Verlobte von Matthias Mangiapane, 34, hatte da eine andere These: "Seit wir im Hotel sind, verbreitet Iris hier schlechte Stimmung und spielt sich überall in den Vordergrund", warf er der 50-Jährigen vor. Irgendwann platzte auch dem sonst so ruhigen Peter der Kragen:

Wenn ich dir eine auf die Fresse hauen wollen würde, dann würde ich das einfach so machen,

schoss es aus ihm heraus. "Wenn ich im Camp gewesen wäre, ich hätte dich im Tümpel ertränkt!", legte Iris nach.


© MG RTL D / Stefan Menne

Jenny, die sich die Szene beim Wiedersehen im Baumhaus anschauen musste, stand das Entsetzen ins Gesicht geschrieben.

Meine Mama ist sehr beschützend. Sie übertreibt dabei manchmal. Das ist aber nicht böse gemeint,

versuchte sie das Verhalten ihrer Mutter zu rechtfertigen. "Mich schockt gerade, dass der Peter so sauer war", der sei eigentlich nämlich ein ganz ruhiger Typ. Am Ende waren sich Matthias und Jenny einig: "Unsere Begleitpersonen haben sich da rein gesteigert."

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links