Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Nach Dschungel-Zoff: Fräulein Menke & Hanka Rackwitz wieder vereint

Die Dschungelcamperin postete ein gemeinsames Selfie vom Flughafen

Nanu, das ging aber fix! Wer gedacht hat, dass mit Ende des Dschungelcamps auch das Drama um die Bewohner aufhört, der hat sich ganz offensichtlich geirrt. Nachdem sich Hanka Rackwitz, 47, erst vor wenigen Tagen über den verdienten zweiten Platz freuen durfte, musste sie sich beim großen Wiedersehen (29. Januar) nur einen Tag später den Anschuldigungen von Fräulein Menke, 56, stellen. Der Streit eskalierte schnell, doch nun die Überraschung: Offenbar sind die beiden Frauen wieder vereint!

Eitel Sonnenschein bei Hanka Rackwitz und Fräulein Menke

Wie sollen wir denn da noch hinterher kommen? Zwischen Hanka Rackwitz und Fräulein Menke herrscht nach dem Mega-Zoff beim großen Dschungelcamp-Wiedersehen offenbar wieder eitel Sonnenschein - zumindest, wenn es nach dem neuesten Facebook-Posting des "Neue Deutsche Welle"-Stars geht. Das zeigt die beiden Frauen nämlich, wie sie am Flughafen in Singapur breitgrinsend in die Kamera strahlen:

 

 

Hey Freunde, sowie Hater. Hier kommen zwei Frauen wunderbar in der Silverkris Lounge in Singapur miteinander klar und grüßen euch einfach mal ganz fett in Deutschland. Vielleicht hat mein beherzter Einwand über die Seriösität von Hankas Zwangsleiden ja das Interesse an ihrem Buch erst richtig geweckt. Die schlaue Hanka hat's gleich, nach erster Wut und Entrüstung so eingeschätzt. Schlauer als die meisten Grützkommentatoren hier!!

Schwere Vorwürfe gegen die Zweitplatzierte

Zur Erinnerung: Nach dem großen Finale von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" hatte Hanka Rackwitz kaum Gelegenheit, sich über ihren verdienten zweiten Platz zu freuen, denn bereits beim großen Wiedersehen mit den anderen Dschungelcampern, musste sie sich den Vorwürfen von Fräulein Menke und Sarah Joelle Jahnel stellen. Der Grund: Die beiden Ex-Camper zweifelten an der Echtheit ihrer Zwangsstörungen und warfen ihr vor, sich mit ihrem Buch über ihre Erkrankung nur vermarkten zu wollen. Zu viel für die labile Hanka, die ihrer Enttäuschung Luft machte und die Auseinandersetzung schließlich abbrach.

Nun, nicht einmal zwei Tage später, scheint schon wieder alles vergeben und vergessen. Zu ihrem Foto machte Fräulein Menke nämlich zusätzliche eine deutliche Ansage und erklärte, dass sie sich mit Hanka (wieder) prächtig verstehe. Die 56-Jährige ist offenbar der Meinung, dass der Zoff vor laufender Kamera der psychisch kranken Hanka Rackwitz dabei geholfen habe, ihr Buch zu vermarkten. Ahja!

Sieh dir hier ein Video von dem Streit zwischen Hanka und Fräulein Menke an: