Sibylle Rauch: Not-OP vorm Dschungelcamp!

Ärzte retteten das Leben des Erotik-Stars

Es sollte das Abenteuer ihres Lebens werden – doch kurz bevor Sibylle Rauch, 58, ins Dschungelcamp einzog, musste sie Schreckliches durchmachen. Eines ihrer Brust-Implantate platzte und der Erotik-Star wurde notoperiert!

Sibylle Rauch: Sie schwebte in Lebensgefahr

Der Horror für jede operierte Frau: die gemachte Brust platzt! Das musste Dschungelstar Sibylle Rauch durchmachen.

Ich hatte schreckliche Schmerzen im Busen und habe deshalb meinen Arzt aufgesucht.

sagte die Blondine im Interview mit Bild. Der Mediziner habe ihr mit dem Eingriff das Leben gerettet. Ihr plastischer Chirurg Dr. Harald Beck erklärte: 

Wir haben die alten Implantate und das ausgelaufene Silikon entfernt und durch neue Implantate ersetzt. Wenn sich Silikon ins Gewebe frisst, bekommt man es nicht mehr heraus. Dann kann man die Brust nur noch amputieren. Bei Frau Rauch war es kurz davor. Und wenn Silikon in den Blutkreislauf gerät, droht Herzstillstand.

Da hatte Sibylle wirklich Glück im Unglück – und ist mit ihrer neuen Oberweite mehr als happy ...

 

Sibylle Rauch hat Brüste wie Fußbälle

Unglaublich, aber die Dschungelcamperin hat sich für die perfekten Brüste schon zehn Mal unters Messer gelegt! Ob Sibylle aus dem Busen-Horror gelernt hat? Wer weiß. Zufrieden ist sie jedenfalls:

Ich freue mich, dass meine Brüste jetzt wieder prall und rund wie Fußbälle sind,

schwärmte die Sex-Bome. Und ihre neuen Dinger will sie auch im Dschungel präsentieren.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Evelyn Burdecki über Domenicos Beziehungs-Lüge: "Super durchgeplant!"

Bastian Yotta: SO wurde er zum Millionär

Felix van Deventer im Dschungelcamp: Das sagen seine GZSZ-Kollegen