Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Sonja Zietlow will Sarah und Pietro Lombardi nicht im Dschungelcamp

Die Moderatorin kann auf die Lombardis verzichten

Oldtimer-Fan Sonja Zietlow möchte die Lombardis nicht im Dschungelcamp sehen. Seit 2013 moderiert Sonja gemeinsam mit Daniel Hartwich Es wurde spekuliert, dass die Lombardis in den Dschungel gehen. Sonja Zietlow möchte das nicht!

Sonja Zietlow, 48, hat in einem Interview erklärt, dass sie Sarah, 24, und Pietro Lombardi, 24, nicht gerne im Dschungelcamp hätte. Es hatte Spekulationen gegeben, dass die beiden gemeinsam in den Dschungel gehen würden. Dem widersprach die Moderatorin nun - mit sehr klaren Worten.

Elfte Staffel #IBES

Ab dem 13. Januar haben wir wieder jeden Abend die Gelegenheit, unsere Promis leiden zu sehen. Die Kandidaten sind auch schon bekannt, unter anderem Alexander "Honey" Keen und Gina-Lisa werden nach Australien reisen. Bei der elften Staffel "Ich bin ein Star - holt mich hier raus", darf aber eine nicht fehlen: Sonja Zietlow. Die Blondine ist bereits seit der ersten Staffel an der Seite der C-Promis und kommentiert deren kleine und große Sorgen mit spitzer Zunge. Die Gags dafür schreiben ihr Mann Jens Oliver Haas und Stern-Kolumnist Micky Beisenherz.

Mit der Fernsehzeitschrift "TV Digital" sprach sie nun über die Sendung und das Gerücht, dass Sarah und Pietro Lombardi in der neuen Staffel in den Dschungel ziehen, dem ist jedoch nicht so.

Sonja Zietlow vs. Pietro und Sarah

Die Moderatorin ist darüber aber überhaupt nicht traurig, im Gegenteil:

Was wollen die denn bei uns noch Geheimes zeigen, was sie in den letzten Jahren nicht schon freiwillig breitgetreten haben wie einen Flurteppich?

Auch sonst findet sie sehr klare Worte für die Selbstdarstellung der beiden im Fernsehen:

Es gibt Dinge, die sollte man als Ehepaar unter sich ausmachen.

Und die 48-Jährige muss es wissen: sie ist seit 2002 in erster Ehe glücklich verheiratet.

Sonja über Zicken und Drama-Queens

Sonja nimmt in dem Interview kein Blatt vor den Mund. Sie spricht auch über die schlimmsten Kandidaten, die sie in zwölf Jahren Dschungelcamp kennengelernt hat.

Peter Bond gehört für mich auch zu den Top drei der Drama-Queens - hinter Michael Wendler und Giulia Siegel.(...) Die drei Topzicken waren übrigens Désirée Nick, Helena Fürst und Georgina Fleur.

Sieht ganz so aus als würde sich Zietlow gerade erst aufwärmen. Gina-Lisa Lohfink, Honey und Marc Terenzi können sich wohl schon mal warm anziehen ...