"GNTM": Giuliana ist raus!

Sie hat es bei "Germany's Next Topmodel" nicht unter die Top Ten geschafft

Für Giuliana Radermacher geht es nicht in die nächste Runde Sabine wackelte diese Woche, trotz einiger guter Jobs Brenda tat sich in dieser Woche ebenfalls schwer

Die Top Ten bei "Germany's Next Topmodel" stehen fest! Heidi Klum, 43, Michael Michalsky, 50, und Thomas Hayo, 48, haben sich entschieden, welche der Mädchen zu den zehn Besten zählen. Keinen Grund zur Freude hat allerdings Giuliana Radermacher, 20, sie musste die Castingshow verlassen.

In dieser Woche legten die Mädchen einen umwerfenden Haute Couture Walk hin, bei dem sie sich als Schachfiguren inszenierten, doch nicht nur einen beeindruckenden Walk gab es in dieser Woche zu sehen. Auch der Shootingpartner der Models war ein ganz besonderer: Sean Ross! Als Albino-Model und Schauspieler erlangte er Bekanntheit. Sean unterstützte die "GNTM"-Kandidatinnen bei den Clips, die sie in dieser Woche drehten.

Giuliana tat sich schwer

Bei dem Dreh des Videos, in dem die Mädchen und Sean Ross ein Gangsterpaar darstellten, tat sich Giuliana hervor. Leider nicht im positiven Sinne, denn sie patzte mehrfach beim Text und lachte stattdessen nervös. Auch beim Walk fühlen sich die Juroren von der Kandidatin enttäuscht, sie hätten sich mehr erwartet.

Giuliana muss gehen!

Auch Brenda hatte es schwer beim Filmdreh und Runway, sie wackelt neben Giuliana bei der Entscheidung. Etwas überraschend kam die Entscheidung, dass Sabine wackelt. Immerhin sahnte sie den ein oder anderen Top-Job, wie zum Beispiel einen Werbespot für About You, ab. Nach mehreren Wochen des Wackelns muss in dieser Woche Giuliana gehen. Heidi und Thomas merkten unter anderem an, dass Giuliana als Transgender-Model die Chance hat, als Vorbild für viele junge Menschen zu funktionieren, dafür muss sie sich selbst mehr vertrauen. Hoffen wir, dass Giuliana Radermacher noch eine Portion Selbstbewusstsein erlangt.