GNTM-Liebes-Aus mit "Honey": So happy ist Kim Hnizdo nach der Trennung!

Erstes Statement: "#nohoney #freelikeabird"

Es war DIE Nachricht des Morgens für Zuschauer von "Germany's next Topmodel": "Honey" Alexander Keen, 33, und die wahrscheinliche Finalistin Kim Hnizdo, 20, haben Schluss gemacht. Das verkündete das Male-Model, das sich bei GNTM einen zweifelhaften Ruf als selbstverliebter Nervtöter erarbeitet hatte, selbst per Video-Botschaft. Nun hat auch Kim ihr Schweigen gebrochen - und deutlich gemacht, dass es wohl doch nicht ganz so freundschaftlich zwischen ihr und Honey ist, wie dieser uns glauben machen will ...

Kim Hnizdo: "Wir haben nicht mehr all zu gut harmoniert"

Auf Facebook teilte Kim Hnizdo ein Foto mit ihren fast 18.000 Fans, auf dem sie uns zwinkernd und mit ausgestreckter Zunge verklickern will: Gut, dass ich ihn los bin. Und so schreibt sie auch:

So Leute , heute ist es offiziell : Alex und ich sind schon seit längerer Zeit getrennt ✌

Wie ihr wahrscheinlich gemerkt habt, haben wir nicht mehr all zu gut harmoniert 😎 

Wo sind #allthesingleladies unter euch ?

#freelikeabird #nohoney

 

Trennungsschmerz sieht anders aus

Kummer und Trennungsschmerz klingen definitiv anders als der verwendete Hashtag "#nohoney" - und "nicht allzu gut harmoniert" dürfte eine ironische Untertreibung sein. Denn bereits bei dem Frisur-Fiasko, als sich Akexander Keen als Horror-Boyfriend entpuppte und einen verdienten Shitstorm erntete, sowie spätestens in der letzten Sendung am 21. April, als es zum offenen Schlagabtausch vor der Kamera kam, dürfte auch dem letzten Zuschauer klar geworden sein, dass "Honey" alles andere als süß ist.

Dieser sieht sich bereits als heimlicher Star der 11. GNTM-Staffel und verkündete, es sei eine "einvernehmliche Trennung" gewesen - "still friends"! Bloß, dass das bei der Halbfinalistin ganz anders klingt ... Wenn man wirklich noch so gut befreundet wäre, würde man wohl kaum ein Victory-Emoji posten und sich "frei wie ein Vogel" beschreiben ...

Fans begeistert: "Ich feier' dich gerade hart, Kim"

Aber ein bisschen Häme sei dem 20-jährigen Schützling von Heidi Klum gegönnt - und auch die Fans beglückwünschen Kim zu der Entscheidung:

Ich feier' dich gerade hart, Kim. YOU GO GIRL! 

Das war eine super Entscheidung von dir. So ein Mann macht dir die Karriere kaputt, bevor sie anfängt. Er war selbstverliebt und nur darauf bedacht, sich zu profilieren.
Du wirst viele Männer kennenlernen von dieser Sorte 'Blender', aber auch viele tolle Männer, die es nicht nötig haben, sich in dein Rampenlicht zu stellen. 

Gratuliere, Kim. Der Typ war ja nicht auszuhalten. Sowas Eingebildetes. "Ich muss mich erst wieder an sie gewöhnen" ... abartig :D

Seht hier noch mal, wie "Honey" die Trennungs-Bombe platzen lässt:  

 

 

 

Glaubst du, Kim & "Honey" sind wirklich noch gute Freunde?

%
0
%
0