GNTM-Tamara nach Heidi-Kritik: Ihr platzt der Kragen

"Die Folge geht mir so am Arsch"

GNTM-Kandidatin Tamara bekam aufgrund ihres Divenverhaltens in der vergangenen Folge einen Einlauf von Modelmama Heidi Klum, 46. Doch nun meldete sich die 19-Jährige im Netz zu Wort und rechtfertige sich für ihre Allüren.

Tamara zickt beim Fitting

Tamara wurde in der vergangenen Show von "Germany's next Topmodel" eine besondere Ehre zuteil. Die Blondine durfte gemeinsam mit Kandidatin Jacky Heidi Klum zur amfAR-Gala nach New York begleiten. Doch beim Fitting zickte Tamara herum und brachte damit die GNTM-Chefin und Designer Christian Siriano gegen sich auf.

Ich will ja auch nicht ausschauen wie ein Dödel,

ärgerte sich die 19-Jährige bei der Anprobe.

Mehr zu Tamara und GNTM:

 

 

Heidi: "Das ist echt blöd"

Heidi war sichtlich enttäuscht von der Modelanwärterin:

So sich zu verhalten, wie Tamara gerade, das ist echt blöd. Dass sie sich nicht mal fünf Minuten zusammenreißen kann.

Dass es sich bei der Kleid- und Schuhanprobe um ein verstecktes Casting handelte, war der Influencerin nicht bewusst.

Der Job ging am Ende an Jacky, die auf der Modenschau von Christian Siriano auf der New York Fashion Week laufen durfte. Damit hatte sich die Österreicherin eine große Chance vertan.

"Ich meckere nicht, ich bin chillig"

Nach Ausstrahlung der Folge meldete sich Tamara zu ihrem Verhalten im Netz zu Wort:

Ich meckere nicht, ich bin chillig, ich verstehe das nicht. Die Folge geht mir so am Arsch. Ich weiß nicht, was mit mir los war, ich war müde. Ich lerne daraus. Was wollt ihr von mir hören, außer: Ich lerne daraus.

Bleibt zu hoffen. Denn nur so kann Tamara es bis ins GNTM-Finale schaffen.

"Germany's next Topmodel" läuft immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Glaubst du, Tamara schafft es bis ins Finale?

%
0
%
0
Themen