Sorge um GNTM-Gewinnerin Simone: SO schlecht geht es ihr wirklich!

"Der schlimmste Tag in meinem Leben"

Simone Kowalski hat nach ihrem Sieg bei "Germany's Next Topmodel" zwar allen Grund zur Freude, doch bevor sie so richtig durchstarten darf, wurde der 21-Jährigen zunächst eine Auszeit erteilt ...

GNTM-Gewinnerin Simone erträgt Höllen-Schmerzen

In der Pressekonferenz nach dem großen GNTM-Finale sprach die diesjährige Gewinnerin zum ersten Mal darüber, wie es ihr nach ihrem Sturz wirklich geht. Die ehemalige Leistungssportlerin erlitt nämlich schon vor ihrer Zeit bei der Casting-Show gravierende Verletzungen. Ihr großer Traum sei damals Olympia gewesen, doch ihr Körper spielte nicht mit. Eine Blessur folgte auf die nächste. Über ein Jahr lang war Simone an einen Rollstuhl gefesselt.

Schritt für Schritt kämpfte sich Simone zurück ins Leben – mit ihrem "Simi Shine" macht sie heute vielen jungen Frauen Mut. Doch das Model hat bis heute mit den Folgen ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Bei den Proben sei sie laut Laufsteg-Coach Nikeata Thompson "drei, vier Mal hingefallen, abgeknickt und ha[be] den Fuß nicht mehr gespürt."

 

Simone Kowalski: Mit Kampfgeist zum Sieg

Vor der Presse gab Simi in der gestrigen Nacht (23. Mai) zu: 

Es geht mir sehr schlecht, ganz ehrlich. Gestern war noch fraglich, ob ich überhaupt mitmache, ich habe auf jeden Fall die ganzen Proben erst mal stehen und liegen lassen und sonst hätte ich das gesundheitlich heute nicht ausgehalten.

Eigenen Aussagen zufolge sei die Lehramtsstudentin "über [ihr] Menschliches gewachsen." Der sportliche Kampfgeist der jungen Frau aus Stade scheint sie bis heute anzutreiben. Die Schuld auf den Lauf in High Heels zu schieben, falle Simone gar nicht erst ein. "Nein, es liegt nicht nur an den High Heels, ich hätte auch so nicht teilnehmen können, tatsächlich." Weitere Details wolle die GNTM-Siegerin in naher Zukunft preisgeben.

Weder Stehen noch Gehen fiel dem Model leicht, doch Simone wollte nicht so einfach aufgeben. "Ich hatte so eine Willensstärke." Ihr Durchhaltevermögen bescherte der Studentin einen einzigartigen Abend - wie sie während der Pressekonferenz erklärte. 

Es ist ein Wunder, weil gleichzeitig der schlimmste Tag in meinem Leben war und gleichzeitig der beste, weil ich mich von meinem ganzen Schmerz der 21 Jahre, was ich erlebt habe, geheilt habe. 

 

Auszeit nach GNTM-Sieg

So ehrlich haben wir eine GNTM-Gewinnerin wohl noch nie gehört. Simones Arzt habe ihr nun erst einmal 3 Wochen Ruhe verschrieben und die Blondine nehme diesen Rat nicht auf die leichte Schippe. "Das muss ich machen, man muss auch auf seine Gesundheit achten." Auch die Mutter der 21-Jährigen sei in großer Sorge um ihr Töchterchen. 

Die komplette Familie der Casting-Show-Teilnehmerin habe unter der Situation gelitten. "Ich glaube, wenn jeder da draußen meine ganze Geschichte hört, dann wird er sagen, dass es nicht menschlich ist, dass ich hier gerade stehe." Wir sind uns sicher: Von Simone Kowalski werden wir zukünftig also noch viel zu hören bekommen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

GNTM-Überraschung: Simone Kowalski ist "Germany's next Topmodel" 2019

GNTM-Simone: Trauriges Geständnis