Sorge um Simone Kowalski: Wo steckt die GNTM-Siegerin nur?

Karriere-Pause nach nur wenigen Wochen

Simone Kowalski, 22, ist "Germany’s Next Topmodel" 2019. Doch statt nach ihrem Sieg die Öffentlichkeit zu genießen, zieht sie sich zurück. Doch was steckt dahinter?

Wird ihr jetzt schon alles zuviel? 

Simone Kowalski könnte eigentlich kaum glücklicher sein: Sie hat die diesjährige Staffel von "Germany’s Next Topmodel" gewonnen. Doch die Fans machen sich nun große Sorgen um das Model! Denn die 22-Jährige scheint von der Bildfläche verschwunden zu sein – und das noch nicht einmal drei Wochen nach ihrem Sieg. 

 

 

Während man ihre Mit-Finalistinnen Sayana und Cäcilia immer wieder bei Events beobachten kann, scheint sich Simi aktuell zurückzuziehen. Auch auf Social Media ist sie eher selten aktiv. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Germany's next Topmodel (@germanysnexttopmodel) am

 

So schlecht geht es GNTM-Simone wirklich 

Die GNTM-Gewinnerin meldete sich bereits während einer Pressekonferenz zum Finale mit einem besorgniserregenden Statement zu Wort.

Es geht mir sehr schlecht, ganz ehrlich. Gestern war noch fraglich, ob ich überhaupt mitmache, ich habe auf jeden Fall die ganzen Proben erst mal stehen und liegen lassen und sonst hätte ich das gesundheitlich heute nicht ausgehalten,

erklärte Simone damals.

 

Ihren Instagram-Followern hat der blonde Lockenkopf sich jetzt anvertraut und erklärt, warum sie erstmal eine Pause von dem ganzen braucht: 

Wie man, ein Glück, nicht ganz so erkennen kann, geht's mir leider nicht so gut. Ich habe Fieber, die Grippe, Schnupfen, Husten und zusätzlich eine ganz schlimme Hautirritation. Tausende Bakterien haben sich in meinem Gesicht ausgebreitet. 

Inzwischen befindet sich Simone allerdings auf dem Weg der Besserung: “Ich hoffe, dass ich genügend Kraft haben und gesund sein werde, um bald die Fashion Week mitzulaufen", gibt sie sich gewohnt kämpferisch.

 

 

Gesundheitliche Probleme und Zoff bei GNTM 

Dass die hübsche Blondine überhaupt einmal über einen Lauftsteg stolzieren kann, hätte vor einiger Zeit noch keiner geglaubt. Sie hat als Teenie Leichtathletik auf Leistungssportniveau absolviert. Ihre Knochen haben sich dadurch völlig verformt. Deswegen musste sie an beiden Füßen operiert werden, saß deswegen monatelang im Rollstuhl. Selbst bei den Proben zum Finale von GNTM hatte sie mit ihren Füßen zu kämpfen, stürzte mehrfach mit ihren High Heels.

Und auch während der gesamten Show hatte sie es nicht leicht. Sie eckte ständig mit den anderen Kandidatinnen an und musste für die Shootings ständig ihre Ängste überwinden. Doch am Ende hat sich der Kampf ausgezahlt. 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Mobbing am GNTM-Set: So reagierte die Produktion

GNTM-Simone: Drama nach dem Finale