Angst vor Shitstorm? Sylvie Meis verbessert ihr Deutsch

Bei "Let's Dance" verrät die Holländerin wer ihr Lehrer war!

Sylvie Meis, 38, musste in den vergangenen Wochen viel aushalten: Nach nahezu jeder ausgestrahlten „Let’s Dance“-Sendung musste sich die schöne Moderatorin zum Teil fiese Kommentare gefallen lassen. Der Grund? Die Zuschauer fanden ihr Deutsch nicht gut genug, aber da weiß sich Sylvie selbst am besten zu helfen! Wie sie das macht? Wir verraten es euch...

 

Sylvie Meis weiß sich zu wehren

Wunderschön und top gestylt begrüßt Sylvie Meis zusammen mit Daniel Hartwich, 37, die Zuschauer bei „Let’s Dance“. Wie immer sah sie blendend aus in ihrem hautengen Kleid. Doch die Anfeindungen der vergangenen Zeit scheinen der schönen Holländerin nahe gegangen zu sein. Kein Grund für Sylvie sich unterkriegen zu lassen – sie holt zum Gegenschlag aus und will es ihren sogenannten Hatern zeigen:

Ich habe extra noch ein bisschen Deutsch gelernt,

verkündet die schöne Moderatorin stolz mit einem Augenzwinkern.

Bei "Let's Dance" verrät sie ihr Geheimnis

Wer ihr Deutschlehrer war verrät sie dem anwesenden Studiopublikum und den Zuschauern zu Hause ebenfalls, denn es war niemand geringeres als der Vampir Edward wie Sylvie Meis durchblicken lässt:

Ich habe einen Film auf Deutsch geguckt - und zwar Twilight!

Charmanter hätte sie den Anfeindungen aus vergangener Zeit kaum begegnen können. Offensichtlich hat sich die Moderatorin fest vorgenommen, nicht nur durch wunderschöne Bühnenoutfits dem Publikum im Gedächtnis zu bleiben, sondern auch mit einem perfektioniertem Deutsch. Wir gratulieren Sylvie zu diesem eleganten und charmanten Schachzug!

Themen