Alles über Let's DanceAlles über Let's Dance

DAS Gesprächsthema nach „Let’s Dance“: Daniel Hartwichs Frisur

"Wie eine Perücke": Joachim Llambi macht sich über den Moderator lustig!

Daniel Hartwich überraschte mit einer undefinierbaren Frisur auf dem Kopf.  Dabei glänzte er noch vor kurzem mit einer flotten Gel-Frisur. Juror Joachim Llambi konnte sich ein paar Seitenhiebe nicht verkneifen.

Gestern lief die erste Sendung der neunten Staffel der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“. Doch neben einigen steifen Hüften, missglückten Tanzschritten und heftiger Kritik an Michael Wendler gibt es nach der Sendung eigentlich nur ein Thema oder vielmehr eine Frage: Was ist da auf dem Kopf von Moderator Daniel Hartwich, 37, los? Das entging auch Juror Joachim Llambi, 51, nicht der sich ein paar Seitenhiebe nicht gänzlich verkneifen konnte.

 

Chaos auf dem Kopf

Ja genau, Ulli Potowski, 63, muss die Tanzshow schon nach der ersten Runde verlassen und Michael Wendler, 43, muss sich den Vorwurf vom „Totentanz“ gefallen lassen – das ist die Zusammenfassung der gestrigen „Let’s Dance“-Folge bei RTL im Schnelldurchlauf. Aber eigentlich interessiert uns vor allem eins: Was hat sich Moderator Daniel Hartwich eigentlich bei seiner neuen Frisur gedacht? Undefinierbarer Scheitel, neue Farbe und ungekämmt – so präsentierte sich der Moderator gestern an der Seite von der top gestylten Sylvie Meis, 37.

Woke up like this

Hat Hartwich eine Wette verloren? Man könnte meinen, dass der Moderator das Dschungelcamp vermissen würde und sich nun als kleines Andenken einen Dschungel aufs Haupt gesetzt hat. Oder aber er folgt dem Trend aus den sozialen Netzwerken, der sich „Woke up like this“ schimpft. Denn großartig anders als gerade aufgewacht sieht das, was da auf Hartwichs Kopf zu sehen ist nicht aus. Glänzte er zuletzt noch mit flotter Gel-Frisur, erinnert er nun eher an Fernsehmoderatoren aus den siebziger Jahren. Ja, man musste fast schon zweimal hinschauen, um den 37-Jährigen zu erkennen. Juror Joachim Llambi konnte das Gestrüpp auf dem Kopf auch nicht gänzlich unkommentiert lassen:

Ich möchte nichts zu ihrer Frisur sagen,

kommentierte er das Chaos auf dem Kopf und meinte aber eigentlich das Gegenteil:

Es sieht aus wie eine Perücke, die Sie heute Mittag einfach vom Styroporkopf weggenommen haben.

Upps, das hat gesessen! Aber diesen Seitenhieb konnte sich der Juror nicht verkneifen. Doch der schlagfertige Moderator hatte die Antwort natürlich direkt parat, dass er sich die Haare extra über die Ohren wachsen lassen hat, um Llambi nicht mehr so gut hören zu können. Wir sind gespannt wie er in der nächsten Sendung aussehen wird. Der „Haartwich“ kann ja auch (fast) alles tragen.

Wie fandet ihr Daniel Hartwichs Frisur?

%
0
%
0