“Let's Dance“-Schock: Das sagt Thomas Rath zu seinem überraschenden Aus

Für den Designer hat es sich in Show 4 ausgetanzt

Am Freitagabend konnte Thomas Rath, 52, bei “Let’s Dance“ wieder mächtig viele Jury-Punkte absahnen. Trotzdem hieß es für den Modemacher am Ende: Koffer packen! Die Zuschauer konnte der Designer mit seiner Performance nicht überzeugen. 

Überraschendes “Let's Dance“-Aus in Show 4

Mit diesem Ergebnis hätte wohl am Freitagabend niemand gerechnet: In der vierten Folge von “Let's Dance“ ist für Thomas Rath und Tanzpartnerin Kathrin Menzinger, 30, der Traum von der Tanzkrone geplatzt. Obwohl der Modedesigner und die Profi-Tänzerin einen leidenschaftlichen Tango hingelegt und dafür stolze 23 Jury-Punkte abgesahnt hatten, flogen sie nach Auszählung der Telefon-Stimmen raus. 

 

 

Auch in den vergangenen Wochen hatte der Designer stets eine gute Leistung gezeigt. In der Kennenlernshow heimste sich der 52-Jährige sogar die meisten Punkte ein und zählte schon von Anfang an zu den besten Tänzern der diesjährigen Staffel. 

Thomas Rath hat ausgetanzt 

Wenn es nach den Juroren gegangen wäre, hätte eher Konkurrentin Kerstin Ott die Show verlassen müssen – sie holte nur sieben Punkte. Auch Evelyn Burdecki befand sich auf den hinteren Jury-Rankings mit zehn Punkten


Gemeinsam mit Evelyn (r.) und ihrem Tanzpartner Evgeny mussten Thomas und Kathrin (l.) um das Weiterkommen zittern / ©TVNOW / Stefan Gregorowius

 

Umso mehr wird es Thomas Rath geschockt haben, dass ausgerechnet er am Ende gemeinsam mit der Blondine ums Weiterkommen zittern musste. Doch während Evelyn noch einmal Glück hatte, war für den Designer nach zu wenigen Zuschauer-Anrufen tatsächlich Endstation. Das konnte selbst Moderator Daniel Hartwich kaum glauben. Der Gastgeber total überrascht: “Thomas Rath ist raus? Wie geht das denn?“ Darauf seine Co-Moderatorin Victoria Swarovski: “Das ist verrückt“.

 

 

“Das war ein Schockmoment – für alle“

Auch Thomas Rath kann sein Aus nicht verstehen und reagiert schockiert: 

Das war ein Schockmoment – für alle. Vor der Kamera, hinter der Kamera. Damit hat gar keiner gerechnet,

sagte er nach der Sendung im Interview mit RTL. Und weiter: “Es ist schade, aber das Glas ist immer halb voll. Wir haben so eine tolle Zeit gehabt“. Seine Teilnahme bei "Let's Dance" bereut Thomas keine Sekunde, im Gegenteil: 

Die Zeit, die ich hier hatte, war ein Traum. [...] Es hat mir sehr gefallen, das alles hier zu schnuppern und dabei gewesen zu sein und ich glaube, dass ich immer ein Part der Familie sein werde, 

so der Modemacher gegenüber “Promiflash“.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

"Let's Dance" 2019: SIE ist die Gewinnerin

"Let's Dance": Voting-Skandal