"Let's Dance": Tränen-Drama um Ella Endlich

Die Sängerin konnte ihre Emotionen nicht mehr zurückhalten

Große Gefühle bei "Let's Dance": Ella Endlich, 34, sorgte mit ihrer Performance am 29. März für einen echten Gänsehaut-Moment, doch nur kurz nach ihrem Tanz brach die Sängerin in Tränen aus - und das hatte auch einen bestimmten Grund!

Ella Endlich bricht in Tränen aus

Der Druck, der auf Ella Endlich lag, war förmlich spürbar: Die 34-Jährige legte im großen 80er-Jahre-Special von "Let's Dance" gemeinsam mit Tanzpartner Valentin Lusin einen gefühlvollen Contemporary zu "Running Up That Hill" von Kate Bush hin.

Doch der Auftritt der Sängerin wäre fast nicht möglich gewesen, denn noch während der Proben ging es Ella überhaupt nicht gut: Die Sängerin bekam plötzlich hohes Fieber und musste eine Trainings-Pause einlegen: 

Ich habe ihr Videos von der Choreographie geschickt, in der Hoffnung, dass sie sich die zu Hause wenigstens mal anschauen kann,

so Profi-Tänzer Valentin.

Standing Ovations und begeisterte Jury

Umso härter kämpfte die Ex-DSDS-Jurorin, als es ihr endlich wieder besser ging - mit Erfolg! Nach ihrer Performance erntete Ella Endlich nicht nur Standing Ovations, sondern auch Hochachtung der sonst so strengen Jury: "Das war Hammer! Wirklich sensationell", erklärte die geflashte Motsi Mabuse, Chroeograf Jorge Gonzalez setzte sogar noch einen drauf:

Das war der beste Contemporary, den ich hier je gesehen habe.

Und selbst der sonst so harte Joachim Llambi fand nur positive Worte für das Tanz-Duo: "Ich habe hier schon über 1000 Tänze gesehen, aber das gehört wirklich zu den vier bis fünf Prozent der Besten, die ich in all den Jahren erlebt habe."

Wow! Nach diesem Urteil brachen bei Ella Endlich alle Dämme, eine große Last fiel von der Musikerin ab:

Ich kann das nicht in Worte packen. Die ganze letzte Woche war hart für mich, weil ich nicht wusste, ob ich überhaupt stehen kann. 

Für ihren tollen Auftritt sahnte die "Let's Dance"-Kandidatin satte 29 Punkte ab und sicherte sich im Ranking damit Platz 1. Während sich Ella damit locker in die nächste Runde tanzte, war es für Evelyn Burdecki und Özcan Cosar eng - beide mussten zittern. Am Ende musste der Comedian die Koffer packen, er konnte weder Jury noch Zuschauer von sich überzeugen.

"Let´s Dance" im Special bei RTL.de.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Zweifel bei Kerstin Ott: "Let's Dance"-Aus?

"Let's Dance"-Evelyn Burdecki: Angst vor Joachim Llambi?