Lili Paul-Roncalli & Massimo Sinató: Tränen-Drama im "Let's Dance"-Finale

Sie sind das Siegerpaar!

Lili Paul-Roncalli, 22, und Massimo Sinató, 39, haben "Let's Dance" 2020 gewonnen. Damit geht der Titel "Dancing Star" nach vier Jahren erstmals wieder an eine Frau. Ein Sieg mit vielen Tränen. 

Lili Paul-Roncalli holt sich die Tanzkrone!

Dreimal die volle Punktezahl – besser geht es gar nicht. Mit Cha-Cha-Cha, Tango und einem Freestyle zur Musik von "Aladdin" hat sich Zirkusartistin Lili Paul-Roncalli zusammen mit Massimo Sinató den Sieg in der 13. Staffel von "Let's Dance" ertanzt. Dabei hatte die 22-Jährige eigentlich schon längst mit dem Sieg abgeschlossen: "Viele haben mir geschrieben, ich kann nicht gewinnen, weil ich eine Frau bin", sagte Lili nach der Punktevergabe unter Tränen. Tatsächlich hatte seit vier Jahren keine Frau mehr die Show gewonnen. Und auch dem Profitänzer kamen die Tränen. 

 

 

 

Auch sie hatten sich Hoffnungen gemacht: Sportkletterer Moritz Hans musste sich mit dem zweiten Platz begnügen. Dritter wurde Sänger Luca Hänni , der sich in der Entscheidungsshow zu viele Patzer leistete.

 

 

Die ersten Worte des "Let's Dance"-Siegerpaares 

Als der Gold-Glitter auf die Artistin und ihren Tanzpartner Massimo herunter regnete, fielen beide unter Tränen auf die Knie. 

Mir fehlen die Worte, ich bin so dankbar, 

freute sich die Zirkusartistin immer wieder nach ihrem Sieg. Massimo war bei "Let's Dance" als Profitänzer schon sechs Mal im Finale - und wurde 2020 endlich wieder für seine harte Arbeit als Tanzlehrer belohnt. Es gab jedoch Momente, in denen er nicht an den Sieg geglaubt hat:

Für mich ist Lili einfach eine wunderbare Schülerin, eine tolle Tänzerin und ich habe es ihr von Herzen gegönnt. Ich habe kurz daran gezweifelt, aber die Menschen da draußen haben für uns angerufen und dafür bin ich total dankbar, vor allem für Lili.

 

 

Mehr zu "Let's Dance": 

 

 

 

Hast du damit gerechnet, dass Lili "Let's Dance" gewinnt?

%
0
%
0