Nach Sarah Lombardis heißer Tanzeinlage: Das sagt ihr Pietro zum "Let's Dance"-Auftritt!

Wie reagiert der 23-Jährige auf die anzügliche Darbietung seiner Frau?

Sarah Lombardi, 23, zeigte in der gestrigen Folge von "Let's Dance" endlich, was für ein großes Potential in ihr steckt. Nachdem die sympathische Brünette und ihr Tanzpartner Robert Beitsch in den ersten fünf Shows mit ihren Ergebnissen stets im Mittelfeld lagen, brach das Duo nun alle Register. Mit ihrer verführerischen Contemporary à la "Shades of Grey" knackten sie sogar die Höchstpunktzahl! Doch was sagt Sarahs Mann Pietro zu dem freizügigen Auftritt?

Heiß, heißer, Sarah Lombardi!

Bloß in einem halb durchsichtigen Negligé bekleidet ließ Sarah sich von Robert durch die Luft wirbeln, kam ihm immer wieder hautnah, bis das Paar sich wieder voneinander entfernte. Die Darbietung des jungen Tanzduos war von Anfang bis Ende mit Spannung geladen und auch von der tänzerischen Leistung absolut professionell. Als Robert sich über die mit gespreizten Beinen vor ihm liegende Ex-"DSDS"-Sängerin beugte, konnten die Zuschauer vor Erstaunen nur die Luft anhalten. 

Ist ihr Pietro eifersüchtig auf Robert Beitsch?

Kein Wunder, dass die Jury von der glanzvollen Leistung der beiden angetan war! Nicht nur Motsi Mabuse musste sich vor Aufregung ein wenig Luft zufächern, auch der überkritische Joachim Llambi lobte Sarah und Robert in höchsten Tönen. Doch ob Sarahs Mann Pietro Lombardi, der mit ihren Großeltern auf der Zuschauertribüne saß, sich dem anschließen kann? Schließlich hätte der 23-Jährige sicher gerne Roberts Platz eingenommen.

Doch im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung gab sich Pietro nach dem Auftritt betont gelassen. Da er Robert für einen "super sympathischen Kerl" halte, vertraue er ihm seine "sehr, sehr sexy Frau" an.

"Wenn er ein schleimiger Typ wäre, wäre das was anderes"

Wenn ich Robert nicht mögen würde, wenn er ein schleimiger Typ wäre, wäre das was anderes ,

erklärte der junge Vater. Offenbar hat Sarah ihren Liebsten bereits im Vorfeld in den geplanten reizvollen Auftritt eingeweiht, denn im Interview machte sie deutlich, dass sie den Tanz gegen Pietros Willen "so nicht gemacht hätte". Im Nachhinein habe sie die Performance als "Befreiungstanz" empfunden. Nun sind wir gespannt, ob Sarah und Robert ihre neu gewonnene Favoriten-Rolle halten werden.