Zweifel bei Kerstin Ott: "Let's Dance"-Aus?

"Das Tanzen ist mir wirklich schwergefallen"

"Let's Dance"-Kandidatin Kerstin Ott, 37, kostet die Teilnahme an der Tanz-Show enorme Überwindung. Die schüchterne Sängerin mied in den vergangenen Jahren die Tanzfläche bewusst. Doch steht ihr ihre Angst im Weg und bricht die "Die Immer Lacht"-Interpretin das TV-Format ab?

"Ich möchte die Angst abbauen"

"Kerstin Ott wird nicht viel können. Sie will den männlichen Part übernehmen. Aber ich glaube nicht, dass sie geschmeidig Samba oder Cha-Cha-Cha tanzen kann. Sie ist die Eine, die dann am Ende immer weint", hetzte Joachim Llambi vor Kerstins Show-Teilnahme im "Bild"-Interview.

Harte Worte des "Let's Dance"-Jurors! Doch auch die Musikerin selbst zweifelt an ihrem tänzerischen Talent, wie sie im "OKmag.de"-Interview verriet:

Ich habe generell vor dem Tanzen sehr großen Respekt, und das ist auch der Grund, warum ich hier mitmache, ich würde gerne die Schüchternheit und Angst vor dem Tanzen abbauen, deswegen bin ich hier.

Doch gelingt der 37-Jährigen das auch? In den ersten beiden Shows wagte sich Kerstin unsicher aufs Tanzparkett, meisterte ihre Aufgabe am Ende aber gut. Die Sängerin zweifelt jedoch weiter an sich und plante sogar, nach der ersten Trainingswoche auszusteigen ...

 

Show-Aus für Kerstin Ott?

Im "OKmag.de"-Interview offenbarte Kerstin jetzt:

Nach der ersten Woche habe ich mich gefragt, ob es die richtige Entscheidung war bei 'Let’s Dance' mitzumachen, weil mir das Tanzen wirklich schwergefallen ist.

Noch bewältigte die Künstlerin weiterhin das Training, bleibt jedoch abzuwarten, ob sie in der nächsten Show auf dem Parkett steht oder sich doch gegen ihre Teilnahme entschieden hat ...

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Let‘s Dance"-Star Kerstin Ott: "Große Angst"

"Let‘s Dance"-Teilnahme: Konsequenzen für Kerstin Otts Ehe?