Oscars 2017: So süß bedankt sich Emma Stone bei Co-Star Ryan Gosling

Die "La La Land"-Schauspielerin gewann den Academy Award als beste Hauptdarstellerin

Emma Stone gewann den Oscar als beste Hauptdarstellerin und bedankt sich super süß bei ihrem Co-Star Ryan Gosling. Ryan und Emma spielen gemeinsam in dem Musicalfilm Emma Stone freut sich über ihren ersten Oscar. Schauspielkollege Leonardo DiCaprio überreichte ihn ihr.

Wow, was für eine Oscar-Nacht! Nicht nur, dass bei den 89. Oscars die vielleicht größte Panne aller Zeiten passierte, als "La La Land" fälschlicherweise als bester Film ausgezeichnet wurde, Emma Stone, 28, bedankte sich auch noch super süß bei ihrem Schauspielkollegen und Filmpartner Ryan Gosling, 36, und sorgte damit für einen der schönsten Momente des Abends.

Emma Stone gewinnt Oscar als "Beste Hauptdarstellerin"

Bevor die 89. Oscarverleihung im totalen Chaos endete (dank der größten Panne aller Zeiten), gewann Emma Stone den Academy Award als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in dem Musicalfilm "La La Land" - und damit ihren ersten Oscar überhaupt! Klar, dass der 28-Jährige da vor lauter Aufregung die Knie schlotterten. Denn nachdem Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio Emma als beste Hauptdarstellerin verlas, fehlten der hübschen Blondine erst einmal die Worte.

Doch trotz der ganzen Aufregung hat sie einen nicht vergessen: Ihren Co-Star Ryan Gosling. Der war zwar ebenfalls als bester Hauptdarsteller nominiert, ging allerdings leer aus. Dennoch sorgte er für den süßesten Moment des Abends, nämlich als die 28-Jährige sich in ihrer Dankesrede an ihn wandte:

Danke, dass du mich zum Lachen bringst. Und dass du mein verrückter Partner in diesem verrückten Abenteuer bist!

sagt die Schauspielerin, während Ryan sie aus dem Publikum anstrahlte und sichtlich stolz auf seine Filmkollegin war.

 

 

 

 

14 Oscar-Nominierungen für La La Land

Aww, wie süß! Kein Wunder, dass bei den beiden auch auf der Leinwand die Chemie stimmt. In dem Film "La La Land" spielen Emma und Ryan ein junges Paar in Los Angeles, dass ihren Träumen vom Schauspielerin und Musik machen nachgeht. Dabei singen und tanzen sich die beiden in die Herzen der Zuschauer. Und offensichtlich auch in die Jury der Academy. Der Musicalfilm bekam 14 Nominierungen und wurde schließlich mit 6 Oscars ausgezeichnet.