Spoiler! Dieser Simpsons-Charakter ist gestorben

Es ist...

Oh no! Wie zuvor berichtet, musste wirklich ein "Die Simpsons"-Charakter sterben. "Homer Simpson" selbst wurde zum Glück nicht vom Sensemann abgeholt und auch den depressiven Clown "Krusty" hat es nicht erwischt. Wer nicht wissen möchte, wer stirbt, klickt an dieser Stelle am besten weg: Es herrscht Spoiler-Alarm!

Am Sonntag, 28. September, prämierte die erste Folge der 26. Staffel der gelben Kultfamilie. Seit einem Jahr wusste man, dass die Autoren einen Charakter sterben lassen würden und jetzt weiß man auch, wen es getroffen hat:

Gestern verstarb der Rabbi Hyman Krustofski, "Krustys" Vater. Daher auch der Titel "Clown in the Dumps", was übersetzt in etwa bedeutet "Ein deprimierter Clown". 

Fans enttäuscht

Einen Hauptcharakter hat es dieses Mal also nicht getroffen. Man könnte durchaus sagen, dass sich Fans der Show etwas enttäuscht darüber zeigten. So schreibt auf Twitter ein User: "Ein Jahr lang dauerte der Hype an und nur ein unwichtiger Nebencharakter stirbt - Krustys Vater, der Rabbi Hyman Krustofski. Enttäuschend."