Starallüren bei Angelina Jolie? Von wegen! Sie setzt sich in Designer-Fummel zu weinendem Fan auf die Straße und tröstet ihn

Die Frau von Brad Pitt zeigt sich von ihrer sensiblen Seite

Keine Spur von Starallüren bei Angelina Jolie, 39. Sie zeigte gestern Abend in New York Herz und setzte sich kurzerhand zu einem Fan auf die Straße, der wegen ihres Auftrittes eine Panik-Attacke erlitt.

Jolie ist menschlich geblieben

Die 39-Jährige zeigt, dass ihr trotz Starstatus und Weltberühmtheit ihre menschliche Seite nicht verloren gegangen ist. Als sie an diesem Abend nach ihrem Auftritt in der „The Daily Show“ das Gebäude verlässt, gerät ein wartender Fan vor lauter Aufregung in Panik und weint.

Angelina ganz fürsorglich

Jolie zögert nicht, geht zu dem Mädchen, kniet sich in ihrer eleganten Anzughose und Stilettos auf den Asphalt und tröstet sie. Nachdem diese sich beruhigt hat, posiert Jolie mit ihrem Fan für Selfies und signiert geduldig ihre Zeitschriften.

Große Geste

Die Oscar-Gewinnerin hat die Bodenhaftung ganz und gar nicht verloren, wie sie bei dieser Begegnung ganz bildlich beweist. Ihre treue Anhängerin wird diese große Geste ihres Idols so schnell nicht vergessen. Und wer kann schon von sich behaupten ein Selfie mit Angelina Jolie gemacht zu haben.

Und auch die vielen anderen warten Fans kamen nicht zu kurz. Die sechsfache Mutter nahm sich Zeit für die wartenden Leute, signierte Autogrammkarten, machte Selfies und strahlte ganz charmant die Gerüchte um eine Krise mit Gatte Brad Pitt weg.

Daumen hoch, Angelina!

Wie findet ihr Angelinas Auftritt?

%
0
%
0