Stress bei Johnny Depp & Amber Heard: Kann er ihr nicht vertrauen?

Der Schauspieler besteht auf einen Ehevertrag

Schon bald will Johnny Depp, 51, mit seiner Verlobten Amber Heard, 28, vor den Altar treten, doch die Stimmung zwischen den beiden ist momentan angespannt. Weil der Schauspieler auf einen Ehevertrag besteht, befürchtet seine Freundin, dass ihr zukünftiger Ehemann ihr nicht genug vertraut.

Sobald sie in der Öffentlichkeit gesichtet werden, sieht man Johnny und Amber an, wie glücklich sie miteinander sind. Doch die Vorbereitungen für die Hochzeit scheinen Wolken über das Liebesnest ziehen zu lassen.

Hat Johnny ein Vertrauensproblem?

Depp soll es außerordentlich wichtig sein, einen Ehevertrag auszuhandeln, während das Model nicht verstehen kann, wieso. Dass der „Fluch der Karibik“-Star mit diesem Vertrag sein Vermögen im Falle einer Scheidung sichern will, erscheint seiner Verlobten Amber wie ein Vertrauensproblem.

Ist seine Ex schuld an seinen Sorgen?

Sie gehe nun davon aus, dass Johnny glaubt, sie wolle sich sein Vermögen unter den Nagel reißen und ist nun zutiefst beleidigt. Mit der Mutter seiner zwei Kinder, Vanessa Paradis, 41, war Johnny Depp nie verheiratet, zahlte ihr laut „The Sun“ nach der Trennung jedoch 128 Millionen Euro.

Vermögen wird weiter wachsen

Dass er das vermutlich zum Wohle seiner Kinder tat, ist nicht bestätigt, dennoch könnte es eine Erklärung für seinen Wunsch nach einem Ehevertrag sein. Depps aktuelles Vermögen wird auf 211 Millionen Dollar geschätzt, wird aber im Hinblick auf den geplanten, fünften Teil der „Fluch der Karibik“-Filme bald wieder wachsen.

Hoffentlich finden die beiden einen Weg, damit der Ehevertrag die eigentliche Hochzeit nicht in den Schatten stellt.