5 geheime Styling-Tricks, die wir uns von Friseuren abgucken können

Mit den richtigen Kniffen zur gesunden Traummähne

Psst, wir kennen jetzt die Beauty-Geheimnisse der Friseure und können uns die genialen Styling-Tricks abgucken! Hier erfährst du, mit welchen einfachen Kniffen du dir die ultimative Traummähne stylen kannst! 

Die 5 besten Styling-Tricks der Star-Friseure 

1. Mützen-Saison: Trockenshampoo ist ein Muss


Quelle: Unsplash

Wenn es draußen kälter ist, sind Mützen unsere liebsten Accessoires. Der einzige Haken: Sobald wir die Kopfbedeckung absetzen, ist unsere Frisur ruiniert und obendrein haben die Haare einen fettigen Glanz. Damit das gar nicht erst passiert, hat Hair-Stylistin Charlie Taylor von Honey Artist den ultimativen Tipp: Sie schwört auf das "Perfect Hair Day"-Trockenshampoo von Living Proofs, enthüllt sie im Gespräch mit "Byrdie". Das sprüht sie vor dem Aufsetzen ihres Hutes oder Mütze auf den Ansatz.

Mit fast 700 Top-Bewertungen zählt es zu den absoluten Bestsellern und hat gleich mehrere Benefits. Es könne Öl, Schweiß und Geruch absorbieren und entfernen und sorgt laut Hersteller im Handumdrehen für ein frisches Finish. Für ca. 37 Euro kannst du das Trockenshampoo hier shoppen.

2. Mit wenig Aufwand zu tollen Beach Waves

Für eine Hollywood-Frisur brauchst du nicht unbedingt einen Friseur aufzusuchen – von den Styling-Tipps kannst du auch zu Hause Gebrauch machen. Um dir coole Beach Waves zu zaubern, brauchst du nämlich nur einen guten Lockenstab. Der "Pearl CI9532"-Lockenstab von Remington ist aktuell sogar stark reduziert: Statt 40 Euro zahlst du nur knapp 30 Euro! Mit dem Tool hast du dir ganz fix eine hübsche Lockenpracht à la "Victoria's Secret"-Girls zaubern. Damit der Look besonders natürlich wird, einfach nach dem Eindrehen die Mähne kurz kopfüber werfen und zurück, mit den Händen auflockern und mit Haarspray fixieren. 

 

 

3. Pony rauswachsen lassen: So geht’s profimäßig


Quelle: Unsplash

Hand aufs Herz: Ein Pony kann schon hin und wieder mal zum Albtraum werden, oder? Vor allem, wenn er langsam herauswächst, treibt er viele Frauen an den Rand des Wahnsinns. Damit ein langer oder herauswachsender Pony nicht ständig vor die Augen fällt, hat Charlie einen weiteren Tipp: Nachdem du deine Haare grob mit einem Handtuch getrocknet hast, zaubert sich die Expertin eine leichte Welle. Dafür trägt sie das "Percy & Reed Wonder Balm", das hier rund 25 Euro kostet, auf die Ponypartie auf und steckt die Strähnen dann hinters Ohr. Dadurch würde eine natürliche Welle entstehen. 

4. Trockene Haare brauchen SOFORT Hilfe

Im Winter können die Haare schnell austrocknen. Da heißt es: SOS-Hilfe für deine Spitzen! Die New Yorker Hairstylistin Halle Bivona schwört auf die Kraft von Kamelienöl. Das würde besonders viel Feuchtigkeit spenden und so deine Mähne wieder seidig-weich machen. Halle erklärt: "Ich konzentriere mich auf alle Bereiche, in denen es sich am trockensten anfühlt." Anschließend würde sie ihre Haare wie gewohnt waschen – und schon könntest du dich über gesündere und geschmeidigere Haare freuen. "Indem ich vor dem Waschen diesen Feuchtigkeitskick hinzufüge, sind meine Haare gesünder und glänzender, als es nach Jahren des Färbens und Stylings sein sollte!", sagt sie. Von Alucia Oranics gibt es hier ein Kamelienöl für ca. 16 Euro. 

5. Schluss mit fliegenden Haaren!


Quelle: Unsplash

An frostigen Tagen fliegen die Haare einfach wild herum und wollen sich einfach nicht bändigen lassen – bis jetzt! Mit einem einfachen Trick kannst du sofort ein sleekes Finish erzielen. Sprüh einfach etwas Haarspray auf ein Taschentuch und fahre damit an den abstehenden Haaren entlang. Sofort würde sich die Mähne wieder legen und sich nicht mehr aufstellen – we like!

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Leave-in-Conditioner: Intensive Pflege für deine Haare

Traubenkernöl: Allzweck-Waffe für Haut & Haare