7 SOS-Tipps bei Sonnenbrand

Diese Tricks schaffen eine schnelle Linderung

Wenn die Sonne scheint, vergessen wir schnell mal die Zeit und verbringen nahezu den ganzen Tag draußen. Herrlich – aber nur, wenn wir auch an den UV-Schutz gedacht haben. Denn sonst droht ein fieser Sonnenbrand. Wir verraten dir, mit welchen SOS-Tricks du den Schmerz schnell wieder loswirst …

Das sind die 7 besten SOS-Tipps bei Sonnenbrand 

1. Grünes Wunder: Aloe Vera beruhigt die Haut

Aloe-Vera-Gel ist ein echtes Allround-Talent: Es pflegt sowohl deine Haut als auch Haare und ist obendrein ein natürliches SOS-Mittel bei Sonnenbrand. Der Saft des grünen Wunders ist kühlend und wirkt schmerzlindernd – perfekt bei sonnenverbrannter Haut. 

Unser Tipp: Falls du einen Tag am Beach planst, solltest du neben der Sonnencreme noch eine Tube Aloe-Vera-Gel in deine Strandtasche packen. Falls deine Haut nach dem Sonnenbad leicht gerötet ist, massiere das Gel sanft auf die betroffene Stelle ein – und schon wird der Schmerz gelindert. 


SatinNaturel "Bio Aloe Vera Gel", hier für ca. 20 Euro shoppen

 

 

2. Kühlung aus der Tube: Après-Sun-Lotion

Ein weiteres Beauty-Produkt, das im Sommer oder im Badeurlaub niemals fehlen darf: eine After-Sun-Lotion. Die versorgen die sonnengereizte Haut mit besonders viel Feuchtigkeit und beruhigen sie. Cremes mit Urea oder Algen-Extrakten sollen dabei am besten wirken, da sie als wahre Feuchtigkeitsbooster gelten. 


Nivea Sun "After Sun SOS", hier für ca. 8 Euro shoppen

3. Heilerde als Nährstoff-Booster

SOS-Hilfe aus der Natur: Mit Heilerde kannst du ebenfalls deinen Sonnenbrand lindern. Eine Maske aus beispielsweise Tonerde wirkt kühlend und lindert so den Schmerz. Trage die heilende Schlammpackung einfach auf die betroffene Stelle auf und lass sie ca. 10 Minuten einwirken. Anschließend wird es vorsichtig mit lauwarmem Wasser abgespült. 

Heilerde ist aber nicht nur entzündungshemmend, sie versorgt die Haut außerdem mit Nährstoffen und Sauerstoff, sodass die Heilung schneller eintreten kann. 


Luvos" Heilerde 2 hautfein", hier für ca. 12 Euro shoppen

4. Kokosöl lindert Entzündungen

Ob für weiche, glänzende Haare, zum Zähneputzen oder beim Sonnenbrand – Kokosöl ist gar nicht mehr aus dem Beauty-Regal wegzudenken. Diversen Studien zufolge habe das Kokosnuss-Öl eine entzündungshemmende Wirkung und könne so bei einer sonnenverbrannten Haut Linderung schaffen. Die enthaltene Laurinsäure spende zudem Feuchtigkeit und könne so den Heilungsprozess beschleunigen. 


mituso "Bio Kokosöl", hier für ca. 13 Euro shoppen

5. Kühlen, kühlen und nochmals kühlen

Ein erster Schritt bei Sonnenbrand ist auf jeden Fall das Kühlen der betroffenen Stelle. Ob mit Eiswürfeln oder einem Kühlpad ist egal, Hauptsache die gerötete und erhitzte Haut wird mit Kälte behandelt. Auch kalte oder lauwarme Duschen können Wunder wirken. 


com-four "Mehrfachkompresse", 6er-Set hier für ca. 17 Euro shoppen

6. Viel Wasser trinken

Inwiefern kann trinken bei Sonnenbrand helfen, wirst du dich jetzt vermutlich fragen? Nun, bei einem Sonnenbrand verliert die Haut viel Feuchtigkeit. Um diese wieder aufzufüllen, können ein paar Gläser Wasser helfen. Nur wenn du gesunde Zellen hast, ist der Heilungsprozess im vollen Gange.


Quelle: Unsplash

7. Trage bequeme und weite Kleidung

Je nachdem wir schlimm dein Sonnenbrand ist, können neben einer Rötung auch noch kleine Blasen entstehen. Damit diese nicht aufgehen, solltest du erst einmal auf weite Kleidungsstücke umsteigen. So kannst du verhindern, dass sich deine Haut an dem Stoff reibt und die verbrannte Haut noch mehr gereizt wird. 


Quelle: Unsplash

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Sonnencreme: Auf diesen UV-Schutz setzt Herzogin Kate

Sonnenschutz: So findest du das passende Produkt für deine Haut