9 SOS-Tricks gegen schmerzende Füße

So läufst du besser in High Heels

Es drückt, es scheuert, und elegant laufen kann man auch nicht wirklich! Mit diesen Tipps gehört das unbequeme Gefühl in High Heels aber der Vergangenheit an.

Wenn High Heels zur Qual werden

Hohe Schuhe engen mich ein. Ich fühle mich darin überhaupt nicht wohl,

klagt Schauspielerin Kristen Stewart, 28. Privat zieht sie Sneakers an – High Heels trägt sie nur zu besonderen Events.

Das ist immer eine Qual,

gesteht sie. Dabei muss das gar nicht sein! Denn mit ein paar simplen Tricks können wir alle ganz bequem auf Stilettos durch die Nacht tanzen ...

 

Embed from Getty Images

 

1. Zarte Pflege

Gepflegte Füße sind widerstandsfähiger. Zur Prophylaxe deshalb am besten täglich eincremen, damit die Haut elastischer und weniger anfällig für Druckstellen wird.

Mit diesen Produkten gelingt's:

1.  Neutrogena "Norwegische Formel, Feuchtigkeitsspendende Fußpflege für trockene Füße", hier für ca. 10 Euro shoppen
2.  Gehwohl "Fusskraft Blau Fußcreme Für Trockene Raue Haut", hier für ca. 27 Euro shoppen

2. Fuß-Deo

Desodorierende Fußcremes, Puder oder Sprays sorgen dafür, dass der Fuß trocken bleibt. Dadurch werden Hin- und Herrutschen in High Heels und Blasenbildung verhindert.

Mit diesen Produkten gelingt's:

1.  Hidrofugal "Fuß Deo-Spray mit Menthol-Duft, 2 Stk.", hier für ca. 12 Euro shoppen
2.  Efasit "Classic Fuß Deospray", hier für ca. 6 Euro shoppen

3. Föhn

Wenn die neuen Schuhe noch ein bisschen drücken und keine Zeit zum Einlaufen bleibt, hilft der Haartrockner. Ziehe Pumps mit dickeren Socken an und föhne die Stellen, an denen es drückt. Durch die Wärme weiten sich die Schuhe.

 

 

4. Hornhaut-Hobel

Um bequem in hohen Schuhen gehen oder auch tanzen zu können, ist es wichtig, die Hornhaut mit einem entsprechenden Hobel oder einer Keramikfeile zu entfernen. Wer es nicht selbst machen möchte, sollte regelmäßig (also einmal im Monat) einen Termin für eine Pediküre buchen.

Mit diesen Produkten gelingt's:

1.  Valneo "Fußfeile aus Premiumholz, grob & fein", hier für ca. 11 Euro shoppen
2.  VARA "Elektrischer Hornhautentferner, batteriebetrieben, wasserdicht, inkl. 4 Ersatzrollen", hier für ca. 14 Euro shoppen

5. Pflaster

Blasenpflaster wirken nicht nur, wenn es schon zu spät ist, sondern auch als Schutz davor! Durch ihre polsternde Wirkung dämpfen sie den Druck an den entsprechenden Stellen. Deshalb: schon vor der Party Hacken, kleine Zehen & Co. abkleben.

Mit diesen Produkten gelingt's:

1.  Gothaplast "HydroGel-Pflaster 2 Größen, 8 Stk.", hier für ca. 9 Euro shoppen
2.  Compeed "Blasenpflaster MixPack, 5 Stk.", hier für ca. 9 Euro shoppen

6. Fußgymnastik

Bereite deine Füße mit einem kleinen Workout vor, indem du den Viereckmuskel unter der Fußsohle dehnst. Zerknülle und glätte dazu ein Blatt Papier mit dem Fuß.

 

 

7. Tape

Klebe den dritten und vierten Zeh (ausgehend vom Großen) mit medizinischem Tape zusammen. Dadurch entsteht ein Extra-Halt, und die Ballen werden entlastet.

Mit diesem Produkt gelingt's:

Bchoice "5cm x 5m Rollenlänge Elastisches Therapeutisches Tape", hier für ca. 8 Euro shoppen

8. Einlagen

Bereite deine Heels auf deinen Auftritt vor! Je nachdem, wo du potenzielle Schmerzen empfinden könntest, besorgst du dir Geleinlagen für Fersen, Ballen oder Zehen. Dadurch wird ein Scheuern vermieden, und der Druck beim Laufen wird abgedämpft.

Mit diesem Produkt gelingt's:

Scholl "GelActiv Einlegesohlen Work women", hier für ca. 19 Euro shoppen

9. Sohle anrauen

So musst du keine Angst vor Ausrutschern haben! Raue die Sohle deiner High Heels mit Sandpapier auf, um einen besseren Halt zu bekommen.

Text: Julia Zuraw

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Gepflegte Füße: 5 Tipps für die perfekte Pediküre

Schuh-Trends im Frühjahr: Satin, eckig, Kitten-Heels & Co.

Völlig unverfroren: Winterpflege von Kopf bis Fuß