Powered by

Anti-Pollution-Kosmetik: Schutz vor fahler Haut & stumpfen Haaren

Was Luftverschmutzung mit uns macht und wie wir dem entgegenwirken können

Noch mal schnell raus aus dem Büro und gegenüber einen Kaffee kaufen? Was für unsere Füße nur ein paar Schritte sind, ist für unsere Haut purer Stress! Denn: Der Feinstaub aus der Luft setzt sich auf unserem Gesicht, dem Körper und in unseren Haaren ab. IN weiß, warum sogenannte Anti-Pollution-Pflege jetzt immer wichtiger wird – und das nicht nur im Großstadtdschungel ...

„Beim Einatmen oder durch die Poren gelangt die verschmutzte Luft in den Körper“

In Asien ist sie längst Standard, jetzt pflegen auch wir unseren Körper mit Anti-Pollution-Kosmetik! Expertin Isabel Reck weiß, warum:

Mittlerweile spricht jeder über Umweltverschmutzung, Smog und Klimawandel. Bei den Menschen kommt langsam die Bedrohlichkeit der Umwelt-Situation an,

sagt die Trainerin vom Beauty-Label Biodroga MD.

 

 

Dabei ist es nicht nur der Planet, der leidet, sondern auch unsere Gesundheit – vor allem aber unsere Haut! Die Expertin erklärt: „Beim Einatmen oder durch die Poren gelangt die verschmutzte Luft in den Körper. Dort bildet sie freie Radikale, das sind aggressive Sauerstoffverbindungen.“ Diese sorgen wiederum für den sogenannten oxidativen Stress, vor dem sich die Beauty-Welt (zu Recht) so fürchtet. Die Quittung gibt’s dann in Form von gestörtem Zellstoffwechsel. Folgen für die Haut sind etwa Überempfindlichkeiten, Rötungen und Unterlagerungen. Isabel Reck sagt:

Im schlimmsten Fall entstehen Akne und Falten, die Pigmentfleckenbildung kann bis zu 20 Prozent verstärkt werden. Zudem macht eine vermehrte Talgproduktion den Teint fahl und legt einen Grauschleier aufs Gesicht,

Haare

Auch in den Haaren und auf der Kopfhaut setzt sich Feinstaub ab, führt dort zu einem gestörten Gleichgewicht und so zu Haarschädigungen. Das Haar ist der erste Anlaufpunkt für Feinstaub! Damit es nicht austrocknet, sollten schützende Produkte (auch gegen UV-Strahlen) Standard sein. Und wenn’s doch mal zu spät ist, pimpen wir trockenen Ansatz und brüchige Spitzen mit einer nährenden Detox-Kur wieder auf.

 


Mit der richtigen Pflege können wir endlich den Umwelt-Ballast abwerfen! (© iStock)

1. Marlies Möller „UV-Light & Pollution Protect Hairspray“, HIER für ca. 25 Euro shoppen

2. Bumble and bumble „Scalp Detox Fizzing Foam“ mit Mizellen-Wasser, HIER für ca. 35 Euro shoppen

3. John Frieda „Repair & Detox Care & Protect Spray“ mit Hitzeschutz, HIER für ca. 7 Euro shoppen

 

„Je kleiner Schmutzpartikel sind, desto einfacher gelangen sie durch die Poren in die Haut“

Wie sehr uns die Schmutzpartikel schaden, hängt von ihrer Größe ab.

Je kleiner sie sind, desto einfacher gelangen sie durch die Poren in die Haut,

sagt die Expertin.

Die Einheit PM gibt die Partikelgröße an. Abgase und Zigarettenrauch entsprechen PM 10, Schwermetalle und toxische Verbindungen PM 2,5. Der schockierende Vergleich dazu: Eine Hautpore entspricht einer Größe von PM 50 bis 70, ist also weit geöffnet für die im Feinstaub enthaltenen Schadstoffe. Also sollten wir jetzt alle aufs Land ziehen? Nein. Denn leider können wir vor der Luftverschmutzung nicht weglaufen. Isabel Reck erklärt:

Menschen in Städten sind zwar am meisten von der Luftverschmutzung betroffen. Allerdings verteilen sich toxische Verbindungen und Schwermetalle über eine Fläche von 800 km2! Sollte in Stuttgart Feinstaub-Alarm sein, ist selbst Rom von den Auswirkungen betroffen – somit auch alle ländlichen Gebiete dazwischen!

Die Lösung, um Haut und Haar vor Umwelteinflüssen zu schützen, liegt in der richtigen Kosmetik. Anti-Pollution-Produkte schirmen die Haut ab, bauen einen Schutzschild auf. Ideale Inhaltsstoffe sind etwa Pfirsichblüten-Extrakt oder Aprikosenöl, kurzum: Wirkstoffkomplexe aus Pflanzenextrakten, die die Haut mit Mineralien, Vitaminen und Feuchtigkeit stärken. So wird sie widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse. Ein Top-Bestandteil: Moringasamen-Extrakt! Denn auf der Haut bewirkt er, dass Schmutzpartikel weniger gut haften bleiben.

Gesicht

Wirkstoffe mit Pflanzen-Power bilden im Gesicht einen Filter gegen Feinstaub. Das Gute: Sie schützen die Haut, lassen sie dennoch atmen.

 


Dank Anti-Pollution-Kosmetik verabschieden wir uns jetzt vom fahlen City-Teint (© iStock)

1. Yves Rocher „Elixir Jeunesse City Detox“, HIER für ca. 23 Euro shoppen

2. Dr. Scheller „Anti-Pollution Gesichtswasser“, HIER für ca. 9 Euro shoppen

3. La Mer „MED Stress-Balance Cream“ mit Braunalgen-Extrakt, HIER für ca. 18 Euro shoppen

4. Erborian „Detox Konjak-Naturschwamm“, HIER für ca. 10 Euro shoppen

5. Sans Soucis „Daily Detox Vliesmaske“ mit Antioxidantien, HIER für ca. 5 Euro shoppen

6. Clinique „Dramatically Different Hydrating Jelly“, HIER für ca. 48 Euro shoppen

 

„Anti-Pollution-Pflege beugt vor, Detox-Cremes entgiften“

Übrigens dürfen alle Hauttypen jederzeit zu Anti-Pollution-Pflege greifen.

Wir können sie als Ergänzung zur Pflegeroutine nutzen. Es gibt zwei Varianten: Manche Produkte haben eine rein schützende Wirkung, andere pflegen zusätzlich,

sagt die Expertin.

Die meisten Anti-Pollution-Produkte wirken vorbeugend gegen sichtbare Zeichen durch Feinstaub. Wer schon erste Anzeichen wie den Grauschleier oder kleine Fältchen erkennt, kann gern zusätzlich zu Detox-Produkten greifen, welche die Haut entgiften. Die perfekte Kombi: Anti-Pollution zum Schutz am Tag, Detox zur Regeneration über Nacht! Die Expertin rät:

Natürlich ist die Haut am Tag eher der Luftverschmutzung ausgesetzt. Haben wir allerdings ein Reinigungsprodukt mit Anti-Pollution-Wirkung, können wir es auch bedenkenlos vor dem Schlafengehen anwenden. Die Wirkstoffe schließen die Haut nicht luftdicht ab, wirken nur abschirmend. Somit kann die Haut auch über Nacht noch genügend durchatmen.

Körper

Gesicht, Hals und Dekolleté sind Umwelteinflüssen zwar intensiver ausgesetzt, aber auch der Rest unseres Körpers freut sich über schützende Pflege.

 


Auch am Körper können sich Feinstaubpartikel absetzen (© iStock)

1. Biotherm „Skin Oxygen Oxygenating Lotion“, HIER für ca. 20 Euro shoppen

2. Alba Botanica „Hawaii Detox Peeling“, HIER für ca. 19 Euro shoppen

3. Pollution Free „Cleansing Hair & Body Shower Gel“, HIER für ca. 12 Euro shoppen

 

Extra-Tipp: Staubfänger

Masken, Cremes und Seren reichen dir noch nicht? Dann kommt hier das ideale Reinigungs-Tool für noch gesündere Haut. Der Aktivkohle-Schwamm in der Mitte des Bürstenkopfes zieht Feinstaub an, damit er sich nicht auf der Haut absetzt und nicht in die Haut eindringt

 

Philips „VisaPure Advanced Gesichtsreinigungsbürste BSC431/05“ mit einem Reinigungs- und zwei Massage-Aufsätzen, HIER für ca. 200 Euro shoppen

 

Tipp von Rosie Huntington-Whiteley

Ich habe immer die ‚Anti-Pollution Drops’ dabei – damit pflege und regeneriere ich meine Haut im Großstadtstress!

 


Rosie Huntington-Whiteley schwört auf die Anti-Pollution Drops (© Getty Images)

Dr. Barbara Sturm „Anti-Pollution Drops“, HIER für ca. 125 Euro shoppen

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Anti-Pollution: Wie du deine Haut vor Schadstoffen schützt

10 Dinge, die wir bei der Gesichtspflege falsch machen

Gesichtspflege: Die wichtigsten Tipps für einen strahlenden Teint