Avocado-Öl: Superfood für deine Haut und Haare

So funktioniert die Pflege mit der Beauty-Waffe

Avocados gelten als echte Superfoods – und das nicht nur im kulinarischen Bereich. Das Avocado-Öl besitzt viele pflegende Inhaltsstoffe, von denen sowohl deine Haut als auch Haare profitieren …
 

5 Gründe, warum Avocado-Öl in die tägliche Hautpflege gehört 

1. Perfekte Pflege für trockene und empfindliche Haut

Du neigst zu empfindlicher und trockener Haut? Dann ist Avocado-Öl eine tolle Lösung. Der Grund: Das Öl ist sehr reichhaltig und versorgt deine Haut mit jeder Menge Feuchtigkeit. Dank des hohen Gehalts an Palmitoleinsäure sei es selbst bei sensibler Haut gut verträglich. Zudem zieht das Avocado-Öl schnell ein und würde keinen fettigen Film hinterlassen. 

2. Unterstützt die Feuchtigkeitsbalance

Es gibt viele Feuchtigkeitsbooster, aber Avocado-Öl soll besonders viel Feuchtigkeit spenden. Das würde an den pflanzeneigenen Emulgatoren liegen, dank denen Wirkstoffe wie Vitamin A, E und D besonders gut in die Haut einziehen. Sogar besonders trockene Stellen könnten so wieder geschmeidig werden. 

 

 

3. Wundermittel gegen Pickel

Avocado-Öl besitzt eine entzündungshemmende Wirkung und gilt daher als Geheimwaffe gegen Hautunreinheiten wie Mitesser und Pickel. Gleichzeitig könne das Beauty-Öl auch große Poren verfeinern. Wenn du dein Gesicht regelmäßig mit Avocado pflegst, kannst du dich nach ein paar Wochen über ein ebenmäßigeres Hautbild mit besserer Spannkraft freuen. 

4. Reduziert Trockenheitsfältchen

Und wo wir gerade einen glatteren Teint erwähnen: Avocado-Öl soll Trockenheitsfältchen minimieren. Vor allem die zarte Augenpartie wirke so wieder praller und straffer. 

5. Verhindert Rasurbrand

Klingt im ersten Moment vielleicht komisch, aber Avocado-Öl kannst du auch zum Rasieren benutzen. Du ersetzt einfach deinen Rasierschaum mit dem Öl, trägst es auf die gewünschte Körperstelle auf und kannst dich ganz normal rasieren. Das Tolle: Das Superfood könne deine Haut vor Schnitten schützen und wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften einem Rasurbrand vorbeugen. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kräuterland Natur-Ölmühle GmbH (@kraeuterland) am

 

Avocado-Öl: Feuchtigkeitsbooster für die Haare 

Wir sagen trockenen Haaren den Kampf an – und zwar mit Avocado-Öl. Das enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, die deine Mähne pflegen. Neben Vitamin C, D, E und K ist es reich an Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen, das kaputten Spitzen wieder neue Kraft verleiht. Obendrein werden die Längen wieder glänzender, geschmeidiger und sind leichter zu kämmen. Spliss und Haarbruch könnten dadurch verringert werden. 

Nicht nur die Haare profitieren von den pflegenden Eigenschaften des Avocado-Öls, auch trockene Kopfhaut wird mit Feuchtigkeit versorgt und beruhigt. 

Wie pflegt man die Haare mit Avocado-Öl?

Die Anwendungsmöglichkeiten mit Avocado-Öl sind vielfältig. Du kannst es zum Beispiel als Conditioner anwenden. Entweder wäschst du deine Haare nach dem Shampoonieren mit dem Öl aus oder du lässt es kurz einwirken. Alternativ kannst du es auch als Kur benutzen. Dann lass es am besten einige Zeit einwirken. Am effektivsten ist die Intensivpflege, wenn sie über Nacht einwirken kann und am nächsten Morgen ausgespült wird. 

Last but not least kannst du das Pflanzenöl auch als Leave-in verwenden. Massiere eine kleine Menge in die Spitzen. Wichtig: gib nicht zu viel Öl in die Mähne, sonst kann sie schnell fettig wirken. 

Unse 5 Avocado-Öl-Favoriten:


1. Naissance "Avocadoöl", hier für ca. 13 Euro shoppen
2. Skin is You "Avocadoöl", hier für ca. 14 Euro shoppen
3. Biorganique "Avocadoöl", hier für ca. 10 Euro shoppen
4. Premium Nature "Avocadoöl", hier für ca. 10 Euro shoppen
5. Kräuterland "Avocadoöl", hier für ca. 8 Euro shoppen

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Abnehmen mit Avocado-Öl: So schmilzt dein Bauchfett garantiert

Karottenöl: Die Beauty-Waffe für Haut und Haare