Beauty-Trend: So pflegst du kaputte Nägel im Winter

Trockene und eingerissene Haut war gestern

Wer kennt es nicht: Die Winter- und Heizungsluft trocknet die Nagelhaut und Nägel aus, das Resultat sind kleine Einrisse rund um die Nägel, die ziemlich schmerzhaft sein können. Wir verraten dir, wie du dem vorbeugen kannst.

Beauty-Trend 2021: Nietnägeln wird der Kampf angesagt

Um die sogenannten Nietnägel zu vermeiden, ist es vor allem wichtig, rund um die Nagelhaut regelmäßig Feuchtigkeitspflege zu betreiben, damit die Haut gar nicht erst einreißt. Und auch wenn es nach einem langen Aufenthalt in der Kälte verlockend ist, die Hände unter heißem Wasser wieder aufzuwärmen, sollte genau das vermieden werden. Besser ist es, stattdessen kuschelige Handschuhe zu tragen. Für einen süßen Winterlook, der auch noch warm hält, eignen sich beispielsweise diese hellgrauen Handschuhe mit Zopfstrickmuster für circa 26€. Wer es etwas schicker mag kann mit diesen eleganten schwarzen Lederhandschuhen mit Fellbesatz seine Hände warm halten, Kosten knapp 44€.

Weitere Beauty-Trends 2021 findest du hier:

Beauty-Trend 2021: Handcreme gegen trockene Nagelhaut

Um beim Spaziergang und auch während eines Tages mit Tee auf der Couch die benötigte Feuchtigkeit zu gewährleisten, eignet sich eine Handcreme. Ein Klassiker unter den Handcremes ist die Sheabutter Handcreme von L'OCCITANE, die es bereits für unter fünf Euro für 30ml gibt - und somit auch bestens in die Handtasche für unterwegs passt.

Auch Nagelöl hilft dabei, die Nägel in Schuss zu halten und vor dem Austrocknen zu schützen. Dieses Nagelöl von Cuccio gibt es in den verschiedensten Ausführungen von Milch und Honig über Lavendel bis hin zu Vanille mit Beeren ist alles dabei - und das bereits ab 13€, die über 73.000 begeisterten Reviews sprechen für sich. 

Übrigens: Auch gegen generell trockene Haut wissen wir uns zu helfen, hier kommt die beste Bodylotion gegen trockene Haut. Diesen Winter gibt es also keine Ausreden mehr für trockene (Nagel)-Haut!

 

Verwendete Quelle: Amazon

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Artikel enthält Affiliate-Links