Blondinen bevorzugt! Platinblond ist der Trend der Stars

Du willst den It-Look der Stars? So gelingt's!

Platin ist das Blond der Stunde. Unser Experte Harry Josh, Celebrity Hairstylist von John Frieda, verrät, welche Nuancen zu welchem Hauttyp passen und wie man sie richtig pflegt.

„Platin ist ein Statement Look“

Welches Blond passt zu wem?

Blond ist vielfältig. Von Karamell bis Platin gibt es für jeden den perfekten Ton. Schon ein paar Highlights an den richtigen Stellen können das Gesicht zum Strahlen bringen. Der Hautton spielt eine große Rolle: Je heller er ist, desto heller kann man mit der Haarfarbe gehen. Frauen mit olivfarbenen Teint sollten nicht zu hell werden, softe Karamellnuancen passen besser zu dunk­lerer Haut. Platin ist ein Statement Look, je stärker die Persönlichkeit, umso auffallen­der darf die Haarfarbe sein.

Welche Färbetechniken sind derzeit in?

Im Sommer mache ich viel Balayage, dabei wird die Farbe freihand mit einem Pinsel aufgetragen, das sieht aus wie von der Sonne geküsst. Für den ultimativen Sommer­-Look setze ich Highlights rund ums Gesicht.

Ständiges Nachfärben? Nicht nötig!

Was kann man machen, wenn man nicht alle paar Wochen zum Nachfärben will?

Es kommt darauf an, wie stark das Haar gefärbt oder gesträhnt ist. Wenn es nur ein bis zwei Nuancen heller ist als der Naturton, dann kann man den Ansatz wunderbar mit dem „Root Blur“­-Produkt von John Frieda kaschieren. Die Pudertextur lässt sich leicht mit dem Pinsel anwenden und Ansätze und graue Haare verschwinden schnell.

„Gute Pflege lässt die Farbe leuchten!“

Was raten Sie Frauen, die sich hellere Haare wünschen, aber nicht so viel Geld beim Friseur ausgeben wollen?

Es ist wichtig, sich über den natürlichen Ausgangston im Klaren zu sein. In Bezug auf das Ergebnis sollte man eine realistische Erwartung haben. Heller als ein bis zwei Stufen sollte man nicht gehen.

Wie sieht die richtige Pflege aus?

Blonde Haare sind oft dehydriert, besonders wenn sie koloriert sind. Eine wöchentliche Intensivmaske für mehr Feuchtigkeit ist essenziell. Unbedingt Produkte, die speziell für blondes Haar designt sind, verwenden! Diese verhindern, dass sich Ablagerungen bilden, die das Haar stumpf aussehen lassen. Gute Pflege lässt die Farbe leuchten! Das Haar sollte regelmäßig geschnitten werden, um trockene Enden loszuwerden.

Welche Bürsten sind die richtigen?

Eine grobzinkige aus Plastik, um Masken im handtuchtrockenen Haar einzuarbeiten und eine mit natürlichen Haarborsten, um das trockene Haar zu kämmen und zu stylen. Synthetische Borsten können die Haare abbrechen oder ausreißen.