Dehnungsstreifen loswerden: Das sind die 5 besten Produkte

So klappt es mit einer straffen und glatten Haut

Wird das Bindegewebe überdehnt, entstehen Dehnungsstreifen. Die häufigsten Ursachen sind eine Schwangerschaft, eine rasche Gewichtszunahme, aber auch ein starker Muskelabbau. Zum Glück gibt es ein paar Maßnahmen, um die weiß-gelblichen Streifen wieder loszuwerden. Wir verraten dir, welche Cremes und Öle tatsächlich helfen und wie du Dehnungsstreifen vorbeugen kannst.

Welche Creme hilft wirklich bei Dehnungsstreifen?

1. "Stretch Mark & Scar Removal Cream" von Nuonove

Selbst Stars wie Chrissy Teigen oder "Victoria's Secret"-Engel Jasmine Tookes bleiben nicht vor Dehnungsstreifen verschont. Doch du möchtest den kleinen Schönheitsmakel unbedingt loswerden? Dann probiere unbedingt die "Stretch Mark & Scar Removal Cream" von Nuonove aus. Die gilt als wahres Beauty-Wunder im Kampf gegen die weiß-gelblichen Streifen, die in erster Linie an Bauch, Beine, Po und Busen auftreten. 

Für optimale Ergebnisse solltest du die Creme täglich nach dem Duschen einmassieren. So wird deine Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt, was wichtig ist, um beispielsweise Schwangerschaftsstreifen und Narben zu verringern. Zeitgleich wird natürliche Elastizität zurückgewonnen, sodass du eine sichtbare Reduzierung von bestehenden Dehnungsstreifen feststellen wirst. 

Hier kannst du die Anti-Dehnungsstreifen-Creme für circa 16 Euro shoppen

 

 

2. "Spezielles Hautpflege-Öl" von Bi-Oil

Auf das "Hautpflege-Öl" von Bi-Oil schwört Kim Kardashian. Nicht nur während ihrer Schwangerschaften hat sie sich mit dem Pflegeprodukte von Kopf bis Fuß eingecremt, auch heute noch gehört es zu ihren Beauty-Lieblingen. Kein Wunder, versorgt das Öl deine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit, sodass die Struktur und Spannung deutlich verbessert wird. 

Das Hautbild wird dank wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitamin A, Ringelblumenextrakt, pflanzlichen Ölen von Lavendel, Rosmarin und römischer Kamille sichtbar verfeinert.

Hier kannst du das Öl für circa 8 Euro shoppen

3. "Mama Bee, feuchtigkeitsspendendes Körperöl" von Burt's Bees

Dieses feuchtigkeitsspendende Bodyöl zählt zu den Favoriten der User. Es überzeugt zum einen mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Mandel- und Zitronenöl sowie Vitamin E. Vor allem Schwangeren wird dieses Pflegeprodukt empfohlen, da die gedehnte Haut mit jeder Menge Feuchtigkeit versorgt wird und so die Elastizität erhöht wird. Dehnungsstreifen haben keine Chance!

Hier kannst du das Öl für circa 13 Euro shoppen

4. "Mama Soft Pflegecreme" von LaLinda

Diese Körperlotion wurde speziell dafür entwickelt, um Dehnungsstreifen in der Schwangerschaft vorzubeugen und zu reduzieren. Die Haut wird dank der reichhaltigen Pflegecreme weich und elastisch. Du solltest das Beauty-Must-have vor allem am Bauch, den Oberschenkeln und der Brust anwenden, wo die weiß-gelblichen Streifen auch am ehesten auftreten. Die Feuchtigkeit der Haut wird nachweislich um 28 Prozent erhöht – genial, oder? Selbst vorhandene Dehnungsstreifen sowie im Kampf gegen Cellulite und Narben ist die "Mama Soft Pflegecreme" von LaLinda ideal. 

Ein weiterer Pluspunkt: Das Produkt besteht aus wertvollen Bio-Ölen, frischem Quellwasser aus den Bergen, ist reich an Vitamin E und Antioxidantien. 

Hier kannst du die Creme für circa 35 Euro shoppen

5. "Pregnancy Repair Cream" von Nuonove

Mit der "Pregnancy Repair Cream" von Nuonove sind positive Ergebnisse garantiert. Die sorgfältig ausgewählten Zutaten und hochwertige Formel helfen gegen das Auftreten von neuen Dehnungsstreifen und Narben und reduziert Auch alte Dehnungsstreifen und Narben können dank der Creme reduziert werden – selbst die, die durch eine rasche Gewichtszunahme entstanden sind. 

Da deine Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird, werden die Dehnungsstreifen verringert. Optimale Ergebnisse erzielst du, wenn du die Creme täglich nach dem Duschen aufträgst. Im Idealfall massiert du sie gut ein. 

Hier kannst du die Creme für circa 16 Euro shoppen

Wie kann man Dehnungsstreifen vorbeugen?

Dehnungsstreifen sind äußerst hartnäckig und lassen sich nur mit den richtigen Produkten reduzieren. Es gibt allerdings ein paar Maßnahmen, um die lästigen Streifen vorzubeugen. Laut der Hautexpertin Laura Dyer aus New York sei es wichtig, täglich ausreichend zu trinken, erklärt sie im Gespräch mit "bestproducts.com". Zwei bis drei Liter Wasser sind ideal. 

Achte zudem auf eine gesunde Ernährung. Vor allem Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Vitamin C, D und E sowie Zink sollten auf deinen Speiseplan stehen. Auch mit kaltem Abduschen und einer regelmäßigen Bewegung kannst du Dehnungsstreifen vorbeugen. 

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Gemstone Facial: Kristalle und Nadeln sind das neue Anti-Aging-Wunder

Bye, bye Cellulite: Diese 6 Tricks helfen wirklich