Die 3 wirkungsvollsten Deos ohne Aluminium

Frische Achseln, ohne bedenkliche Inhaltsstoffe

Immer mehr Studien deuten darauf hin, dass die in vielen Deos enthaltenen Aluminiumsalze Brustkrebs und Alzheimer fördern. Wir zeigen drei Alternativen, die auf den kritischen Inhaltsstoff verzichten und trotzdem effektiv gegen Schweiß wirken.

Warum ist Aluminium in Deo enthalten?

Um diese Frage zu klären, muss erstmal grundsätzlich der Unterschied zwischen einem Deodorant und einem Antitranspirant geklärt werden. Ein Deodorant enthält meist keine Aluminiumsalze und setzt stattdessen auf Duftstoffe oder antibakterielle Inhaltsstoffe, die unerwünschte Körpergerüche verhindern. Diese entstehen durch Bakterien auf der Haut. Es überdeckt also unangenehme Gerüchte, beugt aber nicht der Schweißbildung vor.

Ein Antitranspirant wiederum kommt nicht ohne Aluminium aus, welches die Achselnässe reguliert. Der Schweißfluss wird gehemmt, indem der obere Teil der Schweißdrüsenausgänge verengt wird. Damit kann Nässe oder Geruch gar nicht erst entstehen. Duftstoffe sind meist noch zusätzlich enthalten.

Wie gefährlich ist Aluminium im Körper?

In hohen Konzentrationen ist Aluminium ein Nervengift und schädlich für die Knochen - das ist aus Beobachtungen an Menschen und Versuchen an Tieren bewiesen. Um Vergiftungen zu verhindern, gibt es daher vorgegebene Grenzwerte, welche jedoch nur für die Aufnahme über Lebensmittel gelten. Die Aufnahme über die Haut wird nicht bedacht, dabei ist in Antitranspiranten fast immer Aluminiumsalz enthalten und kann so zu einem erhöhten Aluminiumgehalt im Körper führen. Auch wenn Aluminium in geringen Dosen für unseren Körper nicht schädlich ist, kann eine langfristige Überschreitung des Grenzwerts zu gesundheitlichen Problemen führen.

Bereits 2001 stellten Forscher fest, dass Brustkrebs häufig in der Achselhöhle auftritt. 2007 entdeckten die Wissenschaftler ebenfalls eine erhöhte Konzentration von Aluminium in Brustkrebs-Tumoren. Seitdem liegt die Vermutung nahe, dass die Verwendung aluminiumhaltiger Deos im Bereich der Achseln die Erkrankung von Brustkrebs fördern könnte.

Bis heute ist die Faktenlage nicht eindeutig, dennoch lieferte eine Studie der Medizinischen Universität Innsbruck aus dem Jahr 2017 neue, besorgniserregende Ergebnisse. Wissenschaftler raten aus diesem Grund davon ab, Kosmetika mit Aluminium im jungen Lebensalter übermäßig zu verwenden. Besonders bei verletzter Haut (zum Beispiel direkt nach der Rasur) ist Vorsicht geboten.

2012 schon hatte der französische Forscher Alain Pineau Aluminium-Deos an Hautproben getestet und dabei festgestellt, dass durch eine leicht verletzte Haut sechs Mal mehr Aluminium in den Körper gelangt, als bei einer unbeschädigten Haut. Glücklicherweise haben in den letzten Jahren immer mehr Kosmetik-Konzerne auf die gesundheitliche Bedrohung von Aluminiumsalzen reagiert. Mittlerweile ist die Auswahl von Deos ohne die vermeintlichen Krebsauslöser gigantisch.

 

 

Deo ohne Aluminium: Das sind unsere 3 Favoriten!

Wer unter straker Schweißbildung und Geruch im Achselbereich leidet und seiner Gesundheit zuliebe dennoch zum aluminiumfreien Deodorant gegriffen hat, wurde sicher schon häufig enttäuscht. Denn die Wirkung der "gesünderen" Alternative ist deutlich schwächer im Vergleich zum Antitranspirant. Wir haben in der OK!-Redaktion verschiedene Deos ohne Aluminium getestet und drei Produkte gefunden, die uns mit ihrer Wirkung überzeugen konnten.

1. "Deocreme" von Wolkenseife

Bei der "Deocreme" von Wolkenseife handelt es sich um ein veganes Produkt, welches nicht nur auf Aluminiumsalze, sondern auch komplett auf Konservierungsstoffe, Palmöl, Silikone und Erdölderivate verzichtet. Stattdessen setzt das Deodorant auf Inhaltsstoffe wie Sheabutter, Stärke, Natron, Kokosöl und Traubenkernöl. Die "Deocreme" ist super effektiv gegen Gerüche, allerdings bleiben die Achseln nicht komplett trocken. Das Besondere an den Deos von Wolkenseife ist, dass zahlreiche verschiedene Geruchsrichtungen geboten werden. Wer duftfreies Deo bevorzugt, wird ebenfalls fündig.

Darum überzeugt das Produkt:

  • unbedenkliche Inhaltsstoffe
  • verhindert unangenehme Gerüche effektiv
  • sehr ergiebig, da es sparsam verwendet werden kann
  • viele verschiedene Duftrichtungen

Das sagt Redakteurin Anna:

Nachdem ich verschiedene alumiumfreie Deos ausprobiert hatte, die allesamt versagt hatten, war ich positiv überrascht von den handgefertigten Duftcremes von Wolkenseife. Tja, Mädels, es ist zwar ohne Alu leider immer noch so: Auch hiermit lässt sich Achselnässe nicht vermeiden. Aaaaaber: Dank der Wolkenseife-Creme konnte ich Mief-Unfälle weitestgehend verhindern. Zudem haben die Produkte die allerbesten Düfte - am besten mit einem Probenset mal durchtesten. Mein Liebling: 'Coquette': riecht herrlich nach Kokos! Darüber hinaus machen sich die kleinen Döschen mit den süßen Retro-Pin-Up-Motiven wunderbar dekorativ im Badezimmer.

Hier kannst du ein Probeset von Wolkenseife mit 15 Proben der Deocreme für ca. 33 Euro bestellen.

 

2. "Deocreme" von Greendoor

Um Geruchsbildung unter den Achseln effektiv zu bekämpfen, setzt die "Deocreme" von Greendoor auf das von Natur aus antibakterielle Bio Babassuöl. Dazu sind Bio Sheabutter, Bio Kakaobutter und Aloe Vera enthalten, die die empfindliche Haut im Achselbereich pflegen. Auf Aluminium, Alkohol, Konservierungsmittel, Parabene, Mineralöl, Nanopartikel und Tierversuche wird komplett verzichtet. Die vegane Formulierung lässt die Haut atmen, verklebt nicht die Poren und eignet sich auch für Allergiker, da Duftstoffe ohne Allergiepotenzial verwendet werden.

Darum überzeugt das Produkt:

  • unbedenkliche Inhaltsstoffe
  • verhindert unangenehme Gerüche effektiv
  • sehr ergiebig, da es sparsam verwendet werden kann
  • auch für Allergiker geeignet
  • kein Brennen, keine Reizungen
  • angenehmer, natürlicher Duft

Das sagt Redakteurin Martina:

Vor dem Test der Deocreme von Greendoor war ich ehrlich gesagt sehr skeptisch, da ich noch kein Deo ohne Aluminium gefunden habe, was den Geruch unter meinen Achseln den ganzen Tag über stoppt. Die Umstellung auf eine Deocreme war für mich anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, da die Handhabung mit einem Deoroller oder einem -spray doch schon deutlich entspannter ist, aber man gewöhnt sich schnell daran. Es dauert auch zwei bis drei Tage, bis die Deocreme von Greendoor ihre volle Wirkung zeigt, da es ein paar Stunden braucht, bis alle Bakterien unter den Achseln beseitig sind. Nun, wo das Deo wirkt, möchte ich es allerdings nicht mehr missen! Es genügt eine kleine Menge, die ich morgens nach dem Duschen in die Achsel einmassiere. Man muss es schon ein paar Mal gemacht haben, bis man raus hat, wie viel Produkt man benötigt und welchen Bereich man eincremen muss, aber dann wirkt das Deo wirklich super! Zumindest ich bin sehr zufrieden, weil es super ergiebig ist, es hält mich den ganzen Tag geruchsfrei (auch nach 9 Stunden in der Redaktion bei Hitze) und das Beste: Ich weiß, dass ich meinen Körper nicht mit Aluminium vergifte. Ich schwitze nicht übermäßig, aber bei mir zumindest hält es die Achseln auch besser trocken, als andere Deodorants ohne Alu, die ich bisher gestestet habe.

Hier kannst du die Deocreme von Greendoor für ca. 10 Euro shoppen.

 

3. "Basischer Deo-Stick" von Ovimed

Der "Basische Deo-Stick" von Ovimed hat einen pH-Wert von 9,5 und ist dadurch sehr mild. Aluminium, Farb- und Konservierungsstoffe werden nicht verwendet, stattdessen setzt der Hersteller auf das Bio-Wirkprinzip von ätherischen Ölen und pflanzlichen Extrakten, die den enzymatischen Abbau des Schweißes verhindern. Salbei-Extrakt und Lavendelöl überdecken Gerüche effektiv und sind gleichzeitig sehr gut verträglich. Dadurch kann der Deo-Stick auch direkt nach der Rasur verwendet werden, ohne die Haut zu reizen.

Darum überzeugt das Produkt:

  • verhindert unangenehme Gerüche effektiv
  • basischer pH-Wert
  • kein Brennen, keine Reizungen
  • natürlicher Duft

Das sagt Redakteurin Ramona:

Der Deo-Stick von Ovimed hat meine Aufmerksamkeit geweckt, da er zum einen frei von schädlichem Aluminium ist und gleichzeitig auch noch basisch. Bisher hatte ich bei aluminiumfreien Deos immer das Problem, dass sie nur unzureichend gewirkt haben. Ganz anders bei diesem Deodorant: Ich war überrascht! Es funktioniert wirklich und bekämpft den fiesen Schweißgeruch effektiv. Der kräuterige Duft ist sicherlich nicht was für jeden, aber ich muss sagen, er verfliegt eigentlich relativ schnell und mir persönlich sind die Inhaltsstoffe und meine Gesundheit weitaus wichtiger.

Hier kannst du den "Deo-Stick" von Ovimed für ca. 11 Euro shoppen.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Pickel loswerden: Dieses reine Natur-Produkt hilft wirklich!

Naturkosmetik: 3 Bio-Foundations mit guter Deckkraft