Die besten Tipps für gepflegte Hände und Füße

Das hat Hand und Fuß! Der letzte Schliff für die Sandalen-Saison

Der Sommer steht schon in den Startlöchern - endlich steigen die Temperaturen. Höchste Zeit für den letzten Schliff zu sorgen. Wir brauchen jetzt dringend schöne, gepflegte Hände und Füße. Wir zeigen, womit Zehen und Fingerchen ganz flott auf Vordermann gebracht werden. Plus: die fünf besten Tipps von unserem Experten Prof. Dr. med. Dietrich Abeck.

Fünf Tipps für schöne Nägel

FRÜHJAHRSPUTZ

„Da die Nägel in der Winterzeit durch Kälte und Heizungsluft ganz besonders beansprucht und brüchig werden, ist jetzt die perfekte Zeit für eine stärkende Kur.“

SCHUTZ VON INNEN

„Biotin, auch Vitamin B7 oder Vitamin H genannt, stärkt als Nahrungsergänzung die Nägel. Die empfohlene tägliche Einnahme liegt bei 5 mg über einen Zeitraum von etwa drei Monaten.“

WÄRME WIRKT

„Da die Durchblutung einen sehr großen Einfluss auf das Nagelwachstum hat, sind warme Hände und Füße optimal für gesunde Nägel. Die durch die Sonne angeregte Vitamin-D-Bildung hat zudem einen positiven Effekt auf das Nagelwachstum.“

GEFAHR BEI GELNÄGELN

„Für einen besonderen Anlass haben Gelnägel ihren Stellenwert. Allergische Reaktionen auf Inhaltsstoffe, Infektionen durch Hohlräume beim Aufbringen der Kunstnägel oder auch Verletzungen der Nagelplatte beim Abschleifen sind aber auch ein großes Risiko für den Naturnagel.“

WIRKSTOFFE VON AUSSEN

„Wasserlösliche Pflegelacke wie Sililevo schützen die Nägel und mineralisieren sie durch Kieselsäure und Schwefel. So werden Nagelwachstum und -aufbau optimal unterstützt.“

Gepflegte Füße im Nu!

STEP 1: PFLEGEN Als Erstes bekommen die Füße ein Kräuterbad. So weicht die Hornhaut auf und lässt sich gut entfernen. Einmal pro Woche reicht, sonst wird die Haut zu sehr gereizt. Ein Peeling glättet zusätzlich.

STEP 2: KÜRZEN Im aufgeweichten Zustand lassen sich die Nägel perfekt schneiden. Sie sollten mit dem Zeh enden und gerade geschnitten werden. So kann nichts einwachsen oder
sich entzünden. Nach Bedarf feilen.

STEP 3: TUNEN Zum Schluss die Füße gut eincremen. Um Druckstellen zu vermeiden, werden die Schuhe erst angezogen, wenn die Füße trocken sind.

Ruck, zuck tolle Hände!

STEP 1: BADEN Ein lauwarmes Bad macht Nägel und Haut geschmeidig. Mit einer Bürste wird Schmutz entfernt. Eine leichte Massage oder ein Peeling regen die Durchblutung an.

STEP 2: FORMEN Im feuchten Zustand lässt sich die Nagelhaut ganz leicht zurückschieben. Auf keinen Fall abschneiden, sonst drohen Entzündungen. Für einen natürlichen Look bildet der Nagel ein Spiegelbild des Nagelbetts.

STEP 3: PIMPEN Mit einem Buffer werden letzte Rillen wegpoliert und die Nägel zum Glänzen gebracht. Nun noch Hände eincremen.