Duftexplosion: Diese Düfte machen Männer verrückt

Diese Parfums wirken pheromonisch

Erreichen die Temperaturen erst einmal die 20-Grad-Marke, dann ist es an der Zeit, den Schleier des Winters abzustreifen. Die nahenden Monate stehen für Leichtigkeit, Lebensfreude und lange gemeinsame Abendstunden. Angenehme und anziehende Düfte begleiten uns durch die schönste Zeit des Jahres und bedeuten stets mehr als einen einfachen Geruch. Sie wecken Erinnerungen und Gefühle, die wir vielleicht vergessen wähnten.

Während die Düfte der neuen Saison bereits Einzug in die Herzen von Parfum-Liebhabern gefunden haben, bestechen neue Inspirationen durch ihre Authentizität und Einzigartigkeit. Dadurch bleiben sie uns unvergesslich in Erinnerung. Das gilt auch für das Parfum "Juliette has a Gun“ (bei Essenza Nobile zu erhalten), das so viel mehr ist als eine einfache Kombination aus wohlriechenden Düften.

Parfums: So unvergesslich wie die Zeit selbst

Düfte, die uns durch den Sommer begleiten, verlängern die sonnige Jahreszeit und lösen Glücksgefühle aus, die an zahlreiche schöne Stunden erinnern. Federleicht ins Haar gesprüht oder direkt auf der Haut: Sie verleihen selbst dem kurz darauf anstehenden Herbst einen angenehmen Duft. Viele von ihnen sind sommerlich frisch, blumig und duften auf ihre eigene ungewöhnliche Art und Weise. Andere wiederum erinnern uns an fröhliche Stunden oder Menschen, die wir in unsere Herzen geschlossen haben. Denn Düfte stellen tiefgreifende Verbindungen dar, die sich oft genug nur unbewusst in unserer Wahrnehmung äußern.

Doch was, wenn der Duft nicht einfach betören, sondern Männer magisch anziehen soll? Aus der Werbung kennen wir die Szene nur zu gut: Das neue Lieblingsparfüm wird aufgesprüht und am Abend in der Bar können die Männer nicht anders, als sich nach uns umzudrehen. Statt irgendwelche Sätze zu stammeln, um mit dem Gegenüber ins Gespräch zu kommen, übernimmt das Parfum die Arbeit. Leider war das bisher nicht der Fall, gleich, wie gut das Parfum auch duften mag.

Deshalb schwören viele Frauen mittlerweile auf Duftnuancen, die eben diese Versprechen einlösen sollen. Diese Düfte sind keine Düfte per se, sondern eine Ode an den eigenen Körperduft. Einzigartig wie ihre Träger ziehen sie die Blicke auf sich und bleiben im Gedächtnis.

Düfte, die pheromonisch wirken, richten die Aufmerksamkeit auf sich

Neue Parfums wie die von Juliette has a Gun setzen nicht länger auf die gewohnte Zusammensetzung normaler Duftstoffe. Stattdessen kommen Pheromone zum Einsatz, die sich wie magisch auf andere Personen auswirken sollen. Das Spannende daran: Diese "geheimen" Düfte, auch bekannt als Nischendüfte, verbreiten sich durch Mund-zu-Mund-Propaganda. Große Werbekampagnen gibt es nicht, was ihre Beliebtheit nicht zu schmälern scheint.

Aber verbreiten sich solche Düfte überhaupt ohne die üblichen Werbemaßnahmen? Eindeutig. In den meisten Fällen nimmt man den Duft intuitiv an einer Freundin oder an einer Bekannten wahr - und das reicht vollkommen aus. Betörend und anziehend - mit dieser Wirkung verleiten sie zum Kauf. Allerdings ist es nicht so, dass man den wahrgenommenen Duft einfach kaufen kann, denn er ist einzigartig. Das wiederum macht das Parfum zu einem Unikat, das weitaus länger begeistern kann als während einer einzigen Saison. Es ist ein Duft, der uns schon immer durch unser Leben begleitet hat und auch weiterhin begleiten wird, nur intensiver und besonders betont.

Die Männerwelt verrückt machen - so wirken die Parfums

Normale Düfte, wie man sie in jeder Parfümerie findet, bestehen aus einer Komposition unterschiedlicher Nuancen, die den Geruch zu etwas Besonderem machen sollen. Bei pheromonischen Stoffen verhält es sich anders. Parfums wie die von Juliette has a Gun kombinieren keine unterschiedlichen Nuancen, sondern basieren auf einem einzigen speziellen Molekül. Das Ambroxan Molekül verströmt einen warmen, samtigen und holzigen Geruch. Er erinnert uns an frische Wäsche oder auch an Moschus. Was bei mehrköpfigen Parfums zu Volumen und Intensität beiträgt, wird bei den neuen Düften gezielt eingesetzt.

Das Molekül Ambroxan ist ein naturidentischer Duftstoff, der zu den teuersten synthetischen Duftstoffen weltweit zählt. Holzig, balsamisch und mit aphrodisierender Wirkung - ein Duft, der in seinen Bann zieht.

Der Clou hinter den neuen Duftnuancen liegt darin, wie sie wirken. Während ein herkömmliches Parfum seinen Duft verströmt, sobald es aufgetragen wird, verhalten sich pheromonische Duftstoffe anders. Sie benötigen warme Haut, um ihren Geruch entfalten zu können. Denn dieser Duft ist eine Verstärkung des eigenen Haut- und Körpergeruchs und weicht damit deutlich von der künstlichen Note anderer Parfums ab.

Das Besondere: Diese Nuancen wirken bei jedem Menschen unterschiedlich. Während sie bei manchen warm und holzig duften mögen, wirken sie auf einer anderen Haut balsamisch. Ein Duft also, der für Einzigartigkeit und Individualität steht und damit voll und ganz mit der Zeit geht.

Pheromonische Düfte: Nicht jeder nimmt den Duft wahr

Damit ein pheromonischer Duft seine Wirkung entfalten kann, muss er direkt auf die Haut aufgesprüht werden. Während Parfum problemlos in die Luft gesprüht werden kann, um anschließend einen sanften Nebel über Haare, Körper und Kleidung zu legen, ist das in diesem Fall nicht möglich. Denn das Molekül entfaltet sich erst bei Hautkontakt - idealerweise an einer warmen Körperstelle. Nacken und Handgelenke eignen sich deshalb hervorragend.

Wichtig dabei ist: Der Duft scheint bereits nach kurzer Zeit verflogen zu sein. Das bedeutet aber nicht, dass er schon nach wenigen Minuten verschwindet. Laut Herstellern ist es ein normales Phänomen - denn die Nase wird durch den verstärkten Körperduft speziell gefordert und kann ihn nur noch wellenartig wahrnehmen. Für das Gegenüber hingegen soll der Duft umso besser wahrnehmbar sein.

Dabei sind solche Duftnuancen weitaus mehr als eine moderne Form des Parfums. Sie sind luxuriös, dekadent und einzigartig. Der hohe Wiedererkennungswert trägt dazu bei, dass kein anderer Duft benötigt wird.

Pheromone: Parfums der Zukunft?

Düfte wie das Molecule 01 von Escentric Moecules oder Parfums von Juliette has a Gun, welches bei Essenza Nobile erhältlich ist, sind atemberaubend - für alle, die sie riechen.

Wie stark man den Duft selbst wahrnimmt, merkt man jedoch schnell im Selbsttest. Einmal ausprobiert, möchten die wenigsten in Zukunft auf diesen einzigartigen Geruch verzichten, der ihre Persönlichkeit auf eine ganz besondere Art und Weise zum Strahlen bringt.

Dadurch, dass jeder Mensch seinen eigenen Körperduft hat, entfaltet das Parfum in jeder Situation seine außergewöhnliche Wirkung. Ein Duft, der überzeugt und so bei keinem anderen Mitmenschen gefunden werden kann. Einzigartig, authentisch und ohne Zweifel ein Erlebnis für die Sinne.