Endlich reine Haut! 7 Dos and Don'ts für gepflegte Haut

Worauf du bei Pickelchen und Mitessern achten solltest

Keine Panik – mit der richtigen Pflege wirst lästige Pickel los. „Toleriane Ultra Nuit“-Nachtcreme von La Roche-Posay, ca. 23 Euro, in Apotheken Anti-Pickel: „Drying Lotion“ von Mario Badescu, hilft über Nacht, ca. 22 Euro, niche-beauty.com „Purifying Mousse“ von Mesoestetic, reinigt unreine Haut, ca. 32 Euro, skincare-shop.de „Calendula Oil“ von Melvita, für empfindliche Haut, ca. 16 Euro, de.melvita.com „Cleanance Mat Gesichts-Tonic“ von Avène, ca. 14, Euro, in Apotheken „Doctor Babor – Purity Cellular SOS De-Blemish Cream“ von Babor, ca. 70 Euro

Du leidest unter Pickeln? Aber hättest gerne zarte, reine Haut? Dann falle bitte nicht auf jedes Hausmittelchen rein. Wir zeigen dir, was top für deine Haut ist und auf was du lieber verzichten solltest. Hier kommen die sieben Dos & Don‘ts für zu Hause, die wirklich helfen.

 

Dos für reine Haut

+ Profi-Pflege verwenden
Hast du Problemhaut? Dann bestimme als ersten Schritt ein individuelles Pflegesystem, das perfekt zu den Bedürfnissen deiner Haut passt. Brauchst du Hilfe dabei? In der Apotheke, bei der Kosmetik, am Counter oder beim Dermatologen hilft man gerne bei der Beratung.

+ Bei der Hautpflege auf Öle setzen
Unreine Haut und Öle vertragen sich nicht? Ein großer Mythos. Sie können sogar dabei helfen, Pickel zu minimieren. Am besten zwei Tropfen in die Reinigung geben. Etwa Rose, Jojoba oder Calendula – alle haben eine entzündungshemmende Wirkung.

+ Professionelle Hilfe holen
Du hast sicherlich eine beruhigende Zink-Salbe im Badschrank. Trage diese das nächste Mal auf einen Pickel auf. Falls du nicht die Finger davon lassen kannst, klebe zum Schutz ein hautfarbenes Pflaster drauf. Das schützt zudem davor, dass weitere Bakterien in die Entzündung gelangen.

+ Auf die Hygiene achten
Gewöhne es dir ab, mit den Fingern ins Gesicht zu fassen. So vermeidest du es, dass Bakterien auf die Haut gelangen. Außerdem wollen Kissenbezüge, Handtücher und Handy regelmäßig gereinigt werden.

 

Don'ts

– Nicht jeder Trick ist gut
Liest du auch ständig neue Methoden und SOS-Tricks, wie man endlich schöne, reine Haut bekommt und Pickel eliminiert? Falle bitte nicht auf alles rein, was im Netz steht. Zahnpasta, Backpulver, Nagellackentferner (!) und Co. helfen garantiert nicht.

– Meiden Sie Zitronen in der Kosmetik
In fast jeder Do-it-yourself-Kosmetik wie Peelings und Co. finden Sie Zitrone als bakterienvernichtende Zutat. Nicht immer ist es schlau, die Bakterien zu eliminieren. Außerdem wird daraus in Kontakt mit UV-Strahlung eine fiese Mischung, durch die erst recht Irritationen entstehen kann.

– Nicht extrem der Sonne aussetzen
Sonne trocknet Pickel aus? Stimmt! Allerdings setzt sie auch die Abwehrkräfte der Haut herunter und begünstigt unschöne Pigmentflecken oder Pickelmale.