Eye Lighting - Dieser Trend setzt deine Augen gekonnt in Szene

Mit dem Eye Lighting-Make-up bist du der Star auf jeder Party

Gekonnt Akzente am Auge setzen lautet jetzt die angesagteste Make-up-Regel der Stars. Wie du das Eye Lighting-Make-up richtig anwendest, erfährst du hier.

Was macht den Make-up Trend aus?

Das macht den Trend aus: Hier steht der Augeninnenwinkel im Fokus, der etwa mit hellen, irisierenden Nuancen in Creme-, Silber- oder Goldtönen wortwörtlich erleuchtet wird. Wie beim Strobing, wo mithilfe von gezielt gesetzten Highlights bestimmte Partien hervorgehoben werden, setzt man auch beim Eye Lighting Akzente, die dem Augen-Make-up extra Strahlkraft geben. So wird das Auge in den Fokus des gesamten Looks gehoben.

Eye Lighting ganz einfach zum nachstylen:

So funktioniert’s: Wer Schlupflider hat, betont als ersten Schritt die Lidfalte mit einem dunkleren Ton (etwa Braun oder Grau) und verblendet soft. Dann können die Highlights gesetzt werden. Hierfür zu einer cremigen Textur greifen. Diese lassen sich nämlich besonders schön verteilen, z. B. mit den Fingern. Die Farbe wird je nach Geschmack, Augenfarbe oder Outfit gewählt. Etwa Gold, Bronze oder Silber und Elfenbein. Wichtig: Der Ton muss schimmern und glänzen. Nur dann wird der richtige Effekt erzielt.

Jetzt etwas Produkt mit den Fingern aufnehmen und in die Augeninnenwinkel applizieren. Auf Wunsch auch etwas auf die Lidfalte und unter die Brauen geben und verblenden.

Der End-Look

Das Ergebnis: Das Auge wirkt durch die Akzente nicht nur wacher und frischer, sondern auch größer. Der Look ist definitiv ein Trend-Hingucker und darf auf keiner Party fehlen!