Gesunde Haare: Darum ist Aloe Vera das beste Pflegeprodukt

Vitaminfutter für lange und kraftvolle Spitzen

Dass Aloe Vera gereizte Haut pflegt, ist ein offenes Geheimnis. Aber wusstest du, dass die grüne Pflanze auch ein Beauty-Booster für deine Haare ist? Wir verraten dir, warum du ab sofort nur noch Pflegeprodukte mit dem Grasbaumgewächs benutzen solltest …

 

Darum ist Aloe Vera gut für deine Haare 

Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb Aloe Vera gut für deine Haare ist, denn die kaktusähnliche Pflanze ist reich an wertvollen Pflegestoffen. Neben Anthrachinonen, Salicylsäure, Aminosäuren, Vitamin C und E, Zink und Magnesium besteht das Gewächs zum größten Teil aus Wasser. Daher gilt Aloe Vera als wahrer Feuchtigkeitsbooster und hat zudem vitalisierende Eigenschaften. 

Trockene Spitzen und trockene Kopfhaut werden so mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Das Ergebnis: glänzende Längen und ein gesunder Ansatz. Außerdem regt Aloe Vera den Haarwuchs an, weiß Hairstylistin Cynthia Diersen im Gespräch mit der US-amerikanischen "InStyle".

Die Aloe-Vera-Pflanze ist dafür bekannt, aus wertvollen Vitaminen, Aminosäure, Mineralien – wie Kupfer und Zink, die wichtig für das Haarwachstum sind – Fettsäuren und mehr, zu bestehen.

Ein weiterer, wichtiger Inhaltsstoff, der dir eine Rapunzelmähne zaubert, ist Beta-Sitosterin. Dabei handelt es sich um eine chemische Verbindung, die die Durchblutung der Kopfhaut anregt und somit das Wachstum fördert. Auch die reinigende Wirkung des Aloe-Vera-Gels trägt dazu bei, dass deine Mähne wächst. 

 

 

Aloe Vera: Welche Produkte sind am effektivsten? 

Aloe Vera kann vielfältig angewandt werden – je nach Haarbedürfnis. Falls du an sehr trockener und schuppiger Kopfhaut leidest, solltest du das Gel des Grasbaumgewächses pur auf den Ansatz geben und einmassieren. So wird die Kopfhaut optimal mit Feuchtigkeit versorgt und beruhigt sich schneller. 

Du hast ganz normales Haar, das nur wenig Pflege benötigt? Dann herzlichen Glückwunsch! Du kannst nämlich einfach zu einem Shampoo greifen, in dem Aloe Vera enthalten ist. Alternativ kannst du auch etwas Gel mit einem herkömmlichen Shampoo mischen. So wird deine Mähne optimal gepflegt. 

Wenn deine Spitzen anfällig für Spliss sind oder regelmäßig gefärbt werden, dann brauchen sie deutlich mehr Pflege. Idealerweise wird das Aloe-Vera-Gel dann als Conditioner oder gar als Maske in die Längen einmassiert. So werden die kaputten Stellen repariert und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. 

Eine weitere Variante ist die Tinktur, die du täglich trinkst. Dabei nimmt dein Körper wichtige Nährstoffe auf und sorgt so von innen heraus für gepflegtes, kräftiges und glänzendes Haar.

1. ArtNaturals "Kaltgepresstes Aloe Vera Gel", hier für ca. 16 Euro shoppen
2. Siman "Aloe Vera Gel", hier für ca. 13 Euro shoppen
3. Mother Earth Products "Bio Aloe Vera Premium 100% Direktsaft", 2x 1-Liter-Flaschen hier für ca. 36 Euro shoppen
4. Dr. Schedu Berlin "Keratin Kollagen Intensivkur", hier für ca. 17 Euro shoppen

 

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Haare: So wirst du Schuppen, Haarausfall & Co. endlich los

Gesunde Haare: Diese Kur zaubert dir in 5 Minuten eine Traummähne