Exklusiv
Gesichtspflege für unreine Haut: Profi-Tipps gegen Pickel

Gesichtspflege für unreine Haut: Mit diesen Profi-Tipps bekommst du Pickel in den Griff

Unreine Haut braucht spezielle Pflege. Wir haben bei Skincare-Expertin Valerie Bleeker nachgefragt, welche Inhaltsstoffe besonders wirksam gegen Pickel sind und worauf es im Kampf gegen Akne noch ankommt.

© iStock
Unreine Haut braucht besonders sanfte Gesichtspflege.

Pickel sind einfach lästig, oft sogar schmerzhaft und schwer zu behandeln. Der Grund für Akne kann ein Hormonungleichgewicht sein - was du tun kannst, um deine Pickel von innen zu heilen, liest du hier in unserem Interview mit Hormonexpertin Nina Schmidt. Um deine Pickel endgültig loszuwerden, solltest du außerdem deine Skincare-Routine anpassen, denn aggressive oder unpassende Inhaltsstoffe können deine Probleme noch verschlimmern. Wir haben bei Valerie Bleeker nachgefragt. Als Skincare Education Manager bei Paula's Choice kennt sie sich mit Wirkstoffen bestens aus und weiß eine Lösung für jedes Hautproblem.

Welche Gesichtspflege wirkt gegen Pickel und Unreinheiten?

Gegen Pickel, Unreinheiten und Begleiterscheinungen, wie entzündungsbedingte Rötungen, vergrößerte Poren und Mitesser, legt uns Valerie Bleeker einen genialen Wirkstoff ans Herz: Salicylsäure, auch bekannt als BHA.

Salicylsäure wirkt sanft entschuppend und löst Verstopfungen im Inneren der Pore, wodurch das natürliche Sebum wieder abfließen kann. Ferner verfügt Salicylsäure über antibakterielle Eigenschaften, welche Hautrötungen und Unreinheiten aktiv reduzieren. Wer zusätzlich etwas gegen hartnäckige Pickelmale, das sind Pigmentierungen, die gerne nach Unreinheiten zurückbleiben, unternehmen möchte, der kann Azelainsäure in Betracht ziehen. Azelainsäure lasse Pickel schneller abheilen, mindern Rötungen, habe eine schützende antioxidative Wirkung und hemme die Bildung weiterer Verfärbungen. Sollte man außerdem unter vergrößerten Poren und Mitessern leiden, die nicht allein mit der Nutzung von Salicylsäure verschwinden, kann die Zugabe von einem Produkt mit Niacinamid (Vitamin B3) eine weitere Option sein. Niacinamid verfeinert optisch vergrößerte Poren, reduziert Umweltschäden und stärkt auch die natürliche Hautschutzbarriere.

 

Gibt es Inhaltsstoffe, die man bei Akne vermeiden sollte?

Wer zu Akne neigt, versucht vielleicht, mit besonders aggressiven Reinigungsmitteln gegen die Pickel vorzugehen, doch das ist keine gute Idee.

Stark entfettende Inhaltsstoffe, z.B. Alkohol, Hamamelis (Zaubernuss) und austrocknende Reiniger sind beim Heilungsprozess nicht förderlich, da sie der Haut ihre natürlichen Fettsäuren entziehen, sie trockener und anfälliger für äußere Einflüsse machen.

Außerdem ist es sinnvoll natürliche und synthetische Duftstoffe zu meiden, denn diese können die Haut ebenfalls reizen und Irritationen fördern.

Auch die Nutzung von abrasiven Scrub-Peelings mit Nussschalen oder Zucker-Partikeln sowie groben Reinigungsbürsten schädigen die Hautschutzbarriere und stören ihre Regenerationsfähigkeiten.

Von bekannten Hausmitteln solltest du ebenfalls lieber die Finger lassen. Zahnpasta gegen Pickel? Davon rät die Skincare-Expertin dringend ab. Das enthaltene Menthol wirke desensibilisierend und irritiere die Haut stark. Rötungen seien da vorprogrammiert! 

Sonnencreme und unreine Haut - geht das?

Wie wichtig Sonnenschutz ist, sollte mittlerweile bei jedem Beauty-Junkie angekommen sein. Doch gerade, wenn die Haut zu Unreinheiten oder sogar Akne neigt, ist es nicht so einfach, die passende Sonnencreme zu finden. Valerie Bleeker macht Hoffnung:

Den richtigen Sonnenschutz bei Akne-sensibler Haut zu finden ist nicht immer einfach, aber auch nicht unmöglich: Halte Ausschau nach leichten, dünnen Texturen, wie z.B. Fluiden oder Lotionen, welche die Poren nicht zusätzlich verstopfen. Ein Produkt mit einem matten Finish, was überschüssigen Talg absorbiert, verhindert zusätzlichen Glanz. Und wer abends seine Haut gründlichen von Sonnenschutz, Make-up und Schmutz befreit, beugt gleichzeitig Unreinheiten vor. 

Ideal sind leichte Tagescremes, die mit einem Lichtschutzfaktor ausgestattet sind. Unser Favorit ist die "Ultra Light Daily Hydrating Fluid LSF 30" von Paula's Choice. Soll der Sonnenschutz noch höher sein? Dann greif zum "Youth Extending Daily Hydrating Fluid" mit SPF 50.

Komedogen - oder nicht? Worauf du beim Kauf von Gesichtspflege gegen unreine Haut wirklich achten solltest

Die Beschreibung "nicht komedogen" hat sicher fast jede schon einmal auf einem Produkt gegen Pickel oder auf Make-up gelesen. Doch diese Kennzeichnung ist kein Garant dafür, dass die Hautpflege wirklich bei Akne geeignet ist. Es gibt nämlich keine regulatorischen Standards oder einheitlichen Tests. Jeder Hersteller kann selber entscheiden, was auf dem Produkt steht. Viel wichtiger sind einige andere Faktoren:

Generell gilt: Je dicker und okklusiver die Textur, desto eher hat sie das Potential die Poren zu verstopfen. Produkte mit dünnerer Konsistenz (z. B. flüssige, gelartige oder leichte Seren) verstopfen die Poren hingegen seltener.

Damit deine Hautpflege gegen Pickel und Unreinheiten auch wirklich wirken kann, musst du vor allem eins einplanen: Zeit. Valeries Tipp:

Geduld haben und eine konsequente Pflegeroutine einhalten! Anstatt jedem Trend-Inhaltsstoff hinterherzujagen, täglich neue DIY-Rezepte auszuprobieren oder auf das "Wunder-über-Nacht" zu hoffen, ist es viel wichtiger die eigene Haut mit einer einfachen Hautpflegeroutine, die sich auf wissenschaftlich erforschte Wirkstoffe stützt, konsequent zu pflegen.

Was braucht Akne-anfällige Haut also?

  • Einen milden Reiniger
  • Ein sanftes Salicylsäure-Peeling
  • Täglichen Sonnenschutz
  • Eine regenerierende Feuchtigkeitspflege

Solltest du darüber hinaus keine Besserung feststellen, hol dir ärztliche Unterstützung. 

Lade weitere Inhalte ...