Gutes tun: Diese Beauty-Produkte unterstützen Charity Aktionen

Für den guten Zweck

Elsa Pataky, die Schauspielerin (40) trägt die rosa Schleife „Pink Gibbon“ als weltweites Symbol für Brustkrebs „Solidarischer Balsam Karité“ von L’Occitane, ca. 3 Euro „Drink Up Intensive“-Nachtmaske von Origins, ca. 25 Euro „Color Riche DKMS Life Charity Editon“ von L‘Oréal Paris, in fünf Nuancen, je ca. 10 Euro „Dramatically Different Moisturizing Lotion+“-Tagespflege von Clinique, ca. 58 Euro Pro verkaufter Seife fließen zehn Prozent des Erlöses in das Projekt: „Cucumber Lime Bar Soap“ von Stop The Water While Using Me!, ca. 17 Euro „Intensely Revitalising Facial Oil“ von The Body Shop, mit drei Samenölen, ca. 32 Euro „Creamy Eyes“- Lidschatten von Ellis Faas, ca. 28 Euro, ellisfaas.com „Rêve de Miel Baume Lèvres“-Lippenbalsam von Nuxe, ca. 13 Euro, limitiert

Seiner Schönheit und seinem Gewissen gleichzeitig etwas Gutes tun: Diese Beauty-Produkte unterstützen Charity-Aktionen und setzten ein Zeichen für den guten Zweck.

Für mehr Unabhängigkeit

Sheabutter gilt als wichtiger Rohstoff für Seifen und wird nach traditioneller Art von den Frauen in Burkina Faso hergestellt. Die Fondation L’Occitane hilft afrikanischen Frauen durch den Verkauf der Karité-Produkte, ihre Einkommenssituation zu verbessern und bietet den Burkinerinnen Bildungsangebote (u. a. die Förderung der Lese- und Schreibfähigkeit) sowie Kurse für Unternehmerinnen an.

Kampf dem Krebs

Zur Unterstützung der Kampagne „Bewusstsein für Brustkrebs“ lancieren insgesamt acht Beauty-Unternehmen der Estée Lauder Companies pinkfarbene Limited Editions ihrer Pflege- und Make-up-Klassiker. So soll das Bewusstsein für die Krankheit erweitert und die Aufmerksamkeit auf die Früherkennung und Vorsorge gelenkt werden. Bekanntes Symbol: die pinkfarbene Schleife. L’Oréal Paris unterstützt mit einer Charity-Edition das Patientenprogramm „look good feel better“ von DKMS LIFE, das krebskranken Frauen dabei hilft, ihr Selbstwertgefühl zu stärken.

Sauberes Trinkwasser

Der Name ist Programm: Mit „Stop The Water While Using Me!“ (dt.: „Stell das Wasser ab, während du mich nutzt!“) ruft das deutsche Naturkosmetik-Label zum Wassersparen auf. Und das nicht ohne Hintergedanken: Denn sauberes Trinkwasser ist in einigen Ländern Mangelware – und ein Grund für Krankheiten. Mit dem Projekt „Drop for Change“ soll die Versorgung mit sauberem Trinkwasser an kenianischen Schulen sichergestellt werden. Hierfür werden Schulen mit Filteranlagen ausgestattet.

Schützt den Regenwald

Die Natur und den Regenwald zu achten, ist einer der Grundsätze von The Body Shop. Denn von hier stammen wertvolle Öle, die aus Pflanzensamen gewonnen werden und die einer der wichtigsten Inhaltsstoffe der „Oils of Life“-Linie sind. Wer sich für ein Produkt entscheidet, hilft mit, neue Samen zu säen und unterstützt so die Wiederaufforstung des Regenwaldes.

Stop the War!

„Make Up Not War!“ lautet der Slogan von Ellis Faas. In Anbetracht der vorherrschenden Kriege in Gebieten wie Syrien oder Afghanistan versteckt sich hinter dem Appell kein kosmetisches Verständnis, sondern der Aufruf an die Menschheit, die negative Kette von Hass und Gewalt zu durchbrechen. Beauty-Shopping bei der holländischen Marke lohnt sich. Pro gekauftem Produkt gehen ein Euro an das Projekt „War Child“, das sich für Kriegskinder einsetzt.

Engagement für Bienen

Bienen sind durch Umweltbelastungen vom Aussterben bedroht. „Un toit pour les abeilles“ (dt.: „Ein Dach für Bienen“) ist eine Partnerschaft für Bienenstöcke in den französischen Vogesen, mit deren Unterstützung neue Bienenkolonien angesiedelt werden sollen, die in dieser Region eine Heimat finden können. Nuxe setzt auf die Wirkstoffe Honig und Bienenwachs und unterstützt durch den Verkauf der „Rêve de Miel“- Produkte den Bienenschutz.