Gym Skin: Der neue Celebrity-Trend vom Catwalk direkt zu uns

Der Beauty-Look der Stars in 5 easy Steps zum Nachstylen

Hast du auch Lust auf diesen leichten Glow nach dem Training ohne lange im Studio zu schwitzen? Erst auf den Catwalks, jetzt erobert der neue Make-up-Look Hollywood. Der Clou: Ein zarter, frischer Glow, der wirkt, als käme man gerade aus dem Fitnessstudio (engl. Gym). Unsere Expertin Miriam Jacks von L´Oréal Paris erklärt in 5 Schritten, wie der Look geht!

1. Penible Pflege

Damit der Look klappt, ist eine gut gepflegte Haut das A und O. Denn je besser die Grundlage ist, umso weniger Produkte müssen anschließend verwendet werden. „Daher empfehle ich ein leichtes Peeling am Morgen, um trockene Hautschüppchen zu entfernen. Danach die Haut mit einer Tagespflege und einem Primer vorbereiten“, erklärt Miriam Jacks.

2. Perfekte Grundierung

Der Style lebt von seiner Leichtigkeit. Daher ist eine ganz zarte Foundation richtig. „Am besten eine BB-Cream mit einem weichen Make-up-Pinsel auftragen. Auf keinen Fall stark deckende Make-ups verwenden, die sind meist für diesen Look schon zu viel. Wer zu unebener Haut neigt und doch ein stark deckendes Make-up verwenden muss, sollte darauf achten, dass es so dünn wie möglich von der Innenseite des Gesichts nach außen hin aufgetragen wird“, so die Expertin.

3. Leichtes Contouring

Auch wenn der coole Make-up-Look sonst ohne farbige Akzente auskommt, leicht gerötete Wangen müssen sein. Dazu einen Hauch Rouge auf die Wangenknochen geben. „Damit der Teint nicht zu fahl aussieht, kann man etwas Contouring-Puder unter den Wangenknochen auftragen. Je weiter man den dunkleren Ton nach vorn hin ausschattiert, umso schmaler wirkt das Gesicht“, so der Make-up-Profi.

4. Dezente Augen

Hier ist weniger mehr, weil es wirklich total natürlich aussehen soll. „Die Augen werden maximal mit einem hellen taupefarbenen Lidschatten umrandet, damit sie etwas mehr zur Geltung kommen. Die Wimpern mit einer Mascara tuschen. Am besten das Bürstchen vorher an einem Kleenex abstreifen, so bekommen die Härchen nur einen Hauch Farbe ab“, erklärt die Beauty-Expertin.

5. Softe Lippen

Rote Münder sind hier nicht angesagt. Denn auch für diese Partie lautet die Devise: Understatement. „Zum Schluss werden die Lippen mit etwas transparentem Lipbalm gepflegt. Wenn sie ganz leicht farbig sein sollen, kann man mit einem Finger einen nudefarbenen Lippenstift auftupfen“, rät Jacks.