Haarewaschen: DIESE Fehler schädigen dein Haar

Haarewaschen: DIESE Fehler schädigen dein Haar

Du hast mit Haarschäden und Spliss zu kämpfen? Dann machst du womöglich einen dieser fatalen Fehler bei der Haarwäsche. 

Haarewaschen ist (k)ein Kinderspiel: Um deine Haare nicht unnötig zu schädigen, musst du einige wichtige Grundregeln kennen. 

Du wäschst deine Haare zu oft

Tägliches Waschen kann die Haare schädigen. Shampoo entzieht den Haaren Feuchtigkeit, sie können trocken und spröde werden. Auch die Kopfhaut kann austrocknen und schuppen, wenn sie zu stark strapaziert wird.

Experten empfehlen deswegen, die Haare höchstens zwei mal die Woche zu waschen. Verwende dazu am besten ein mildes Shampoo ohne aggressive Duftstoffe wie das "Every-Day Shampoo" von Sebamed.

Hier kannst du das Sebamend "Every-Day Shampoo" direkt für rund 3 Euro bestellen.

Das Wasser ist zu heiß

Eine heiße Dusche ist für verspannte Muskeln herrlich. Für die Kopfhaut ist lauwarmes oder sogar kaltes Wasser aber deutlich schonender. Heißes Wasser kann die Haut austrocknen, es gilben sich Schuppen. Schützende Öle werden abgespült, die Haut fettet schneller nach und das Haar wird strähnig. Heißes Wasser öffnet zudem die Hornschicht der Haare, dadurch wirken sie spröde. 

Die Wasserqualität stimmt nicht

Sehr hartes Wasser kann das Haar belasten. Die enthaltenen Mineralstoffe trocknen Haare und Kopfhaut aus. Wie hart oder weich dein Wasser ist, hängt mit der Gegend zusammen, in der du lebst. Wenn du unsicher bist, kannst du den Härtegrad deines Wassers zuhause ganz einfach selbst mit einem Testkit bestimmen. Sollte dein Wasser tatsächlich besonders hart sein, gibt es spezielle Duschköpfe mit integriertem Filter, zum Beispiel von Rainsworth.

Hier kannst du einen "Wasserhärte Test" von Agualeve für unter 9 Euro direkt bestellen.

Du rubbelst deine Haare trocken

Nach dem Haarewaschen lauert noch eine weitere Falle. Du solltest dein nasses Haar nie mit dem Handtuch trockenrubbeln. In nassem Zustand sind sie besonders empfindlich, durch das Reiben kann die obere Schicht noch mehr aufgeraut werden. Schlimmstenfalls bildet sich Frizz. Besser ist, wenn du dein Haar vorsichtig auswringst und zum Trocknen in ein weiches Tuch aus Mikrofaser wickelst. Praktisch sind spezielle Tücher wie der "Haarturban" von Elexacare

Hier kannst du den Mikrofaser "Haarturban" im Doppelpack für rund 15 Euro direkt bestellen.

 

Verwendete Quellen: Healthway, Elle, Watson, 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...