Haaröle sind das Must-have für eine strahlende Rapunzelmähne

Mehr Glanz und deutlich längere Haare

Der Traum von einer langen und glänzenden Mähne wird nun endlich in nur wenigen Schritten wahr: mit Haarölen! Einige Produkte regen nämlich den Haarwuchs an und stärken gleichzeitig die Wurzeln. Einer Rapunzelmähne steht so garantiert nichts mehr im Wege …
 

Wie verwendet man Haaröl richtig?

Falls deine Haare richtig trocken sind, solltest du das Haaröl als Intensiv-Maske benutzen. Mache deine Haare dafür als Erstes nass und massiere das Öl großzügig vom Ansatz bis in die Spitzen ein. Den Fokus solltest du auf die strapazierten Längen legen. Lass die Pflege dann mindestens 10 Minuten einwirken, ehe du es wie gewohnt mit Shampoo ausspülst. 

Du kannst das Beauty-Öl aber auch nach der Haarwäsche anwenden. Wichtig ist, dass du dabei auf die richtige Dosierung achtest. Schon wenige Tropfen reichen aus, um die Mähne perfekt zu pflegen. Falls du deine Haare regelmäßig föhnst oder glättest, ist der Einsatz von Öl zu empfehlen. Denn dann wirkt es wie eine Art Hitzeschutz und schließt die Schuppenschicht der Haare. 

Alternativ kannst du das Haaröl auch als Anti-Frizz-Finish benutzen. Verreibe dafür zunächst ein bis zwei Tropfen in deinen Händen und fahre damit durch die Spitzen. Und schon kann deine Mähne wieder glänzen. Ein Tipp: Taste dich vorsichtig an die richtige Dosierung heran, denn die kann nach Haartyp variieren. Dicke Locken brauchen zum Beispiel deutlich mehr Pflege, als feine Haare. 

Darum sind Haaröle ohne Silikone die bessere Wahl

Produkte mit Silikonen sind Fluch und Segen zugleich. Im ersten Moment verleihen Silikone deiner Mähne Glanz und Geschmeidigkeit. Doch auf lange Sicht beschweren sie deine Haare auch. Die Folge: Sie werden spröde, trocken und neigen verstärkt zu Spliss. Daher solltest du unbedingt Haaröle ohne Silikone verwenden. 

Das nährende Öl kann so tief in die Haarstruktur eindringen und dort seine pflegende Wirkung entfalten. Die Mähne wird mit Feuchtigkeit, Vitaminen und wertvollen Fetten versorgt. Freue dich über eine gestärkte Haarpracht, einen tollen Glanz und eine gesunden Kopfhaut. 

Die 5 besten Natur-Haaröle 

1. Arganöl

Es ist die Nummer eins unter den natürlichen Haarölen: das Arganöl. Das sogenannte "Gold aus Marokko" ist reich an Linolsäure, die nicht nur gut für deine Haut ist, sondern deine Mähne vor Haarbruch schützen kann. Zudem würde das Beauty-Öl deinem Haar Elastizität und Spannkraft schenken. 

Ein weiterer Pluspunk: Arganöl soll sogar den Haarwuchs anregen und Haarausfall vorbeugen können! Massierst du das Öl auf deine Kopfhaut, wird diese beruhigt. Selbst Schuppen sollen so reduziert werden können. Schon wenige Tropfen seien für den Pflege-Effekt ausreichend. 

Unser Tipp: das "Bio Arganöl" von SatinNatuel für ca. 19 Euro. 

2. Kokosöl

Kokosöl ist ein weiterer Klassiker aus der Natur und zählt nicht nur wegen seines exotischen Dufts zu den Beauty-Must-haves. Es enthält obendrein wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamin E, das deine Mähne vor Umwelteinflüssen schützen soll. Zudem könne eine übermäßige Schuppenproduktion sowie Haarausfall durch Kokosöl reduziert werden. Aufgrund des hohen Anteils an gesättigten Fettsäuren zieht das Öl nicht in die Haare ein, sondern legt sich wie ein schützender Film darum. Aber Vorsicht: Wenn du eher feine Haare hast und schnell einen fettigen Ansatz bekommst, solltest du lieber nur eine kleine Menge auftragen. 

Unser Tipp: das Bio Kokosöl von mituso für ca. 11 Euro

3. Rizinusöl

Eine weitere ideale Ergänzung zur täglichen Haarpflege ist Rizinusöl. Bei einer regelmäßigen Anwendung kann es den Wachstum deiner Mähne positiv beeinflussen. Zudem pflegt es deine Kopfhaut und macht deine Spitzen weich und glänzend.

Unser Tipp: das kaltgepresste Rizinusöl von Naissance für ca. 8 Euro

4. Traubenkernöl

Schon die Frauen im Mittelalter sollen bei ihrer Haarpflege auf Traubenkernöl gesetzt haben. Der Beauty-Booster enthält eine Reihe an Nährstoffen wie Linolsäure, Vitamin A, Vitamin B6 und Vitamin E. Das Vitamin A könne Haarschäden reparieren. Das Vitamin B6 haben wiederum einen positiven Einfluss auf den Haarwuchs. 

Unser Tipp: das Traubenkernöl von Naissance für ca. 8 Euro

5. Olivenöl

Noch ein tolles Naturprodukt, das sprödem und splissigem Haar neuen Glanz und Pflege verleiht, ist Olivenöl. Es kann die Feuchtigkeit in den Längen einschließen und legt sich wie ein Schutzfilm darum. Kalt gepresstes Olivenöl gilt als besonders wirksam und eignet sich hervorragend als intensive Haarkur über Nacht. Am nächsten Tag kannst du es mit einem milden Shampoo ausspülen. 

Diese Öle regen deinen Haarwuchs an

1. "Initialiste Scalp & Hair Serum" von Kératase

Du möchtest eine lange Mähne und das am besten sofort? Dann solltest du unbedingt das "Initialiste Scalp & Hair Serum" von Kératase in deine tägliche Haarpflege integrieren. Binnen kürzester Zeit werden deine Haare nicht nur sprießen, auch Spliss und brüchige Spitzen werden in nur sieben Tagen repariert.

Selbst Haarschäden, die zehn Jahre alt sind, werden mit dem Haaröl von Kératase bekämpft. Das Ergebnis: kräftige, gesunde und brillante Längen. 

Schon 2-3 volle Pipetten reichen bei der täglichen Anwendung aus, um den Haarwuchs anzuregen. Trage das Serum einfach durch leichtes Massieren mit den Fingerspitzen auf die gesamte Kopfhaut aus – und spüle es nicht aus. 

Hier kannst du das Haarserum von Kératase für rund 35 Euro shoppen

 

 

2. "Bio Jojobaöl" von colibri cosmetics

Es wurde bereits wissenschaftlich erwiesen, dass Jojobaöl einen positiven Einfluss auf den Haarwuchs hat. Der Grund: Die trockenen Haarfollikel werden mit Feuchtigkeit versorgt und dadurch wächst deine Mähne nicht nur gesünder nach, sondern auch schneller. 

Damit das Jojobaöl wirkt, mixe einen großen Esslöffel des Haarwunders mit maximal sechs Tropfen eines ätherischen Öls wie Lavendel- oder Thymianöl und massiere die Tinktur in deine Kopfhaut ein. Lass die Mixtur ein paar Minuten einwirken und spüle sie anschließend gründlich aus. 

Hier kannst du das Jojobaöl für circa 15 Euro shoppen

3. " Jamaican Black Castor Oil" von Shea Moisture

Wenn du extrem trockene Haare hast, ist das "Jamaican Black Castor Oil" von Shea Moisture die perfekte Wahl. Sheabutter, Rizinusöl und Pfefferminzextrakte kräftigen und pflegen deine Mähne vom Ansatz bis in die Spitzen. 

Ist dein Haar erst einmal repariert, kann es schneller und vor allem gesund nachwachsen. Damit das Öl seine Wirkung entfalten kann, gib einfach ein paar wenige Tropfen nach der Haarwäsche in die Längen. Aber Vorsicht, taste dich am Anfang mit 2-3 Tropfen heran. Gibst du nämlich zu viel von dem Serum ins Haar, kann es schnell fettig aussehen. 

Hier kannst du das "Jamaican Black Castor Oil" für knapp 16 Euro shoppen

4. "Bio Arganöl" von SatinNaturel

Ein weiteres Produkt aus der Natur, das dir im Handumdrehen eine Rapunzelmähne zaubert, ist das Arganöl. Es ist ideal für die Tiefenreparatur – was wichtig ist, damit deine Haare wachsen können. 

Schon wenige Tropfen des Öls, das du in die Haarwurzel einmassierst, reichen, um die Mähne optimal zu pflegen. Sie wird mit jeder Menge Feuchtigkeit versorgt und wird in kürzester Zeit wieder gesund

Hier kannst du das Arganöl für circa 19 Euro shoppen

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Haare: Darum ist Sonnenschutz so wichtig für deine Mähne

Geschmeidige Haare trotz trockener Heizungsluft