Haarpflege: Die besten Naturöle für eine gesunde Rapunzelmähne

Nie wieder haarige Probleme!

Bei deiner Haarpflege setzt du auf die Kraft der Natur? Dann aufgepasst! Wir haben die drei besten Naturöle für eine gesunde Rapunzelmähne rausgesucht, die dein Haar vom Ansatz bis in die Spitzen pflegen und das Maximale an ihnen herausholen.  

Das sind die 3 besten Naturöle für gesundes Haar 

Nicht nur in puncto Hautpflege setzen immer mehr Frauen auf natürliche Gesichtsöle, die reich an Antioxidantien, essenziellen Fettsäuren und Vitaminen sind. Auch bei der Haarpflege lohnt es sich auf Naturöle zu setzen. Laut Dr. Serkan Aygin, Haar- und Kopfhaut-Experte, seien die Pflanzenöle wahre Beauty-Booster.

Naturöle sind randgefüllt mit verschiedenen Vitaminen, Antioxidantien und Fettsäuren, die allesamt sehr wichtig für die Gesundheit deiner Kopfhaut und Haare sind,

so der Experten im Gespräch mit der britischen ″Glamour″

Welche Naturöl besonders zu empfehlen sind, erfährst du im Folgenden.

1. Kokosöl

Wer trockene und kaputte Haare hat, sollte seine Längen mit Kokosöl pflegen. ″Kokosöl enthält eine große Menge an Fettsäuren, die tief in Haar eindringen, ohne zu verdunsten″, erklärt Dr. Serkan Aygin. ″Zudem ist es reich an Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralien, die es somit zu den besten Ölen für den Haarwuchs machen.″

Vor allem trockene und geschädigte Spitzen würden von den pflegenden Eigenschaften eines Kokosöl profitieren. So kann das exotische Öl Spliss reparieren und wirkt als Hitzeschutz. ″Wer zu einer fettigen Kopfhaut neigt, der sollte es nur in die Spitzen geben. Bei einer trockenen Kopfhaut, kann es überall einmassiert werden und für 30 Minuten einwirken, ehe es ausgespült wird."

Unser Tipp: das ″Extra Virgin Coconut Oil″ von The Body Source, hier für ca. 16 Euro shoppen.

 

 

2. Arganöl

Ein weiterer Booster für schönes Haar ist Arganöl. ″Es ist reich an Fettsäuren, Antioxidantien und Vitamin E und es lässt dein Haar nicht nur toll aussehen, sondern bietet auch viele schützende Eigenschaften″, so Dr. Aygin. Das Gold aus Marokko wird vor allem für geschädigtes und fettiges Haar empfohlen. 

Araganöl ist eine tolle Alternative zum Kokosöl, für alle, die zu einem fettigen Ansatz neigen, aber trotzdem von den schützenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften profitieren wollen. So bietet das Naturöl auch einen guten Schutz vor Hitze und UV-Stahlen.

Unser Tipp: das ″Organic Argan Oil″ von Satin Naturel, hier für ca. 20 Euro shoppen.

 

 

3. Jojobaöl

Bei einer schuppigen Kopfhaut empfiehlt der Experte auf Jojobaöl zurückzugreifen. ″Es greift nicht in die natürliche Balance der Kopfhaut ein, dringt aber trotzdem tief ins Haar ein und versorgt es von innen heraus mit Feuchtigkeit", weiß der Experte.

Da Jojobaöl noch mit antibakteriellen Eigenschaften punktet, ist es auch effektives Mittel bei Schuppen. 

Unser Tipp: das ″Natives Jojobaöl″ von Beau Cliché, hier für ca. 10 Euro shoppen.

 

 

 

Mehr zum Thema Haare:

 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen