Hyaluron: Die Geheimwaffe für einen strahlenden Frühlingsteint

Der ultimative Frischekick für deine Haut

Nach einem langen Winter hat unsere Haut Durst. Um diesen zu stillen, gibt es eine absolute Geheimwaffe: Hyaluron! Damit steht einem strahlenden Frühlingsteint nichts mehr im Wege … 

Was ist Hyaluron? 

Grundsätzlich ist Hyaluronsäure ein natürlicher und sehr wichtiger Bestandteil unseres Bindegewebes – mit einer besonderen Fähigkeit. Sie vermag sehr große Mengen Wasser an sich zu binden (bis zu sechs Liter pro Gramm) und sorgt so auch für die Straffheit unserer Haut. Schon ab Mitte 20 verliert unserer Körper jedoch nach und nach diese natürliche Wunderwaffe. Die Folge: Es können erste Falten entstehen. 

Was kann Hyaluron? 

Und genau da kommen Beauty-Produke mit Hyaluronsäure ins Spiel, mit denen wir nicht nur Falten reduzieren und vorbeugen können, sondern auch unseren Teint im Frühling zum Strahlen bringen. Die Kosmetik-Branche liebt Hyaluron für seine extrem effektive Weise, Feuchtigkeit zu speichern, und die damit verbundene sofortige Glättungswirkung. Dabei gilt: Je feiner die Moleküle sind (je kurzkettiger), desto tiefer dringen sie in die Hautschicht ein. Sie werden nicht so schnell abgewaschen (wie langkettige Moleküle auf der Hautoberfläche) und können dort sogar Einfluss auf den Zellstoffwechsel haben. 

Bei regelmäßiger Anwendung kann die Haut aufgepolstert und geglättet werden. Da die Hyaluronsäure als wahrer Feuchtigkeitsbooster gilt, wirkt dein Teint umgehend praller und frischer

Sogar Unreinheiten wie Pickel und Mitesser sollen mit der Beauty-Wunderwaffe reduziert werden können. 

 

Mehr zum Anti-Aging-Wirkstoff Hyaluron:

Woher kommt Hyaluron? 

Zum Glück können wir aber dagegen angehen und das verlorene Hyaluron mittels Beauty-Seren unserer Haut zufügen. Heute gewinnt man Hyaluron mittels Fermentation aus Pflanzen, wie zum Beispiel Hefe oder Getreide. Ein Fortschritt, der deutlich seltener Allergien auslöst. Denn bis in die 90er Jahre gewann man den Wirkstoff noch aus Hahnenkämmen. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Naturkosmetik Deutschland (@satinnaturel) am

 

Hyaluron: Klasse Wirkstoff ohne Nebenwirkungen 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Hyaluronsäure ein super Wirkstoff ist. Da er natürlich im Körper vorkommt, hat er so gut wie keine Nebenwirkungen. Stattdessen reguliert es den Feuchtigkeitsgehalt der Haut, indem es große Mengen Wasser bindet, heißt es auf "Beyer & Söhne".

Beim Kauf von Beauty-Produkten mit Hyaluronsäure solltest du darauf achten, dass die Molekülgröße möglichst klein ist, denn: Je kleiner sie ist, desto tiefer kann sie in die Haut eindringen. Allerdings schadet es auch nicht, wenn du hochmolekulare oder niedermolekulare Hyaluronsäure miteinander kombinierst. So wird deine Haut sowohl oberflächlich als auch langfristig gepflegt. 

Zudem solltest du darauf achten, dass die Hautbarriere aufgebaut wird. Denn nur so kann die Feuchtigkeit in der Haut eingeschlossen werden – und vor allem Falten und feine Linien aufgepolstert werden! Um die Hautbarriere zu stärken, sind Produkte mit Ceramiden optimal. 

Das sind unsere 3 Hyaluron-Lieblinge:


1. colibri cosmetics "Hyaluronsäure Serum – hochdosiert", hier für ca. 30 Euro shoppen
2. SatinNaturel "BIO Hyaluronsäure Serum – hochkonzentriert", hier für ca. 35 Euro shoppen
3. Marie Jardin "Hyaluron Serum mit Q10 und Vitamin C – hochdosiert", hier für ca. 24 Euro shoppen

Wie zauberst du dir einen Frühlingsteint?

%
0
%
0