Jeden Tag ein neuer Look: 7 Hairstyles von Hailey Baldwin zum Nachmachen

7 Tage, 7 Köpfe - So stylt ihr die Star-Looks für die ganze Woche

Die Woche hat sieben Tage - also warum dann nicht mehr Abwechslung bei den Frisuren? Model Hailey Baldwin zeigt, wie toll und unterschiedlich man schulterlanges Haar stylen kann. Vom lässig gebundenen Zopf über glatte Haare bis zum klassischem Knoten - wir zeigen euch wie's geht!

Montag

Lässig gebunden

Step 1 Die handtuchtrockenen Haare ­trocken pusten, zum Schluss den Pony über eine Rundbürste ziehen, das gibt ihm tollen Schwung. Wer mag, kann die Rundbürste auch für alle Haare benutzen.

Step 2 Die Haare am Ober- und Hinterkopf nur mit den ­Fingern zurückkämmen und zu einem hohen Pferdeschwanz zusammenbinden.

Step 3 Ein paar Strähnen dürfen und ­sollen das Gesicht weich umspielen – je ­ungestylter, desto besser. Als Finish ­etwas Glanzspray aufsprühen, das verleiht dem Lässig-Look einen Hauch Glamour.

Dienstag

Weiche Wellen

Step 1 Bevor es losgeht, Salzwasserspray im handtuch­trockenen Haar verteilen. Nun beim Föhnen alles kräftig ­kneten, damit Struktur und Bewegung ins Haar kommen.

Step 2 Mithilfe eines Stielkamms einen Mittelscheitel ­ziehen. Den Pony und die Seitenpartie locker herunterhängen lassen.

Step 3 Die restlichen Haare zu einem tiefen Pferdeschwanz zusammenbinden oder hoch­stecken.

Mittwoch

Sleek-Style

Step 1 Ein Hitzeschutzprodukt im trockenen Haar verteilen, erst dann Strähne für Strähne durch ein Glätteisen ziehen.

Step 2 Die Haare am Oberkopf mit einem Fixierspray besprühen, über den Ohren mithilfe eines Stielkamms abteilen, streng nach ­hinten kämmen und dort zusammenbinden bzw. feststecken.

Step 3 Die Längen durchbürsten und gegebenenfalls erneut mit dem Eisen glätten, damit das Styling glatt und glänzend wird.

Donnerstag

Sweet geflochten

Step 1 Damit die Frisur besser hält und die Haare schön griffig sind, sollten sie am besten nicht frisch gewaschen sein.

Step 2 Vor dem Flechten eine Stylingcreme im Haar verteilen. Mit der Ponypartie beginnen und diese in drei gleich breite Abschnitte teilen. Die restlichen Haare bleiben erst mal unberührt. Nun aus den drei Partien nach und nach einen fran­zösischen Zopf flechten, dann die Längen ­dazunehmen und einarbeiten.

Step 3 Zum Schluss rund ums Gesicht ein paar ­Strähnen lösen und ins Gesicht fallen lassen. Spray sorgt für langen Halt und tollen Glanz.

Freitag

Cool Gezwirbelt

Step 1 Damit die Frisur sitzt und die Haare mehr Stand haben, sollten sie auch hier idealerweise nicht frisch gewaschen sein.

Step 2 Die Haare nur mit den Fingern nach hinten nehmen, am Oberkopf zu einem Pferdeschwanz binden.

Step 3 Nun die Längen so lange zwirbeln, bis sie sich zum Knoten einrollen. Mit Haarnadeln unsichtbar feststecken. An den Seiten ein paar Strähnen herausziehen und locker ins Gesicht fallen lassen. Als Finish alles mit Haarspray fixieren.

Samstag

Glänzend geglättet

Step 1 Bevor’s ans Föhnen geht, vorab ein Volumen-Mousse im handtuchtrockenen Haar verteilen.

Step 2 Nun die Haare auf ­niedriger Föhnstufe trocken pusten. Wenn sie schon fast voll­ständig trocken sind, abteilen und partienweise über einer dicken Rundbürste komplett trocken föhnen, damit sie Bewegung, Schwung und Fülle bekommen.

Step 3 Einen Mittelscheitel ­ziehen und den Look mit einem Glanzspray veredeln.

Sonntag

Klassischer Knoten

Step 1 Um dem Haar mehr Griffigkeit und der Frisur mehr Halt zu verleihen, texturgebendes Mikro­puder einarbeiten.

Step 2 Einen leichten Seitenscheitel ziehen, die Haare zurückkämmen, im Nacken zusammennehmen und so lange eindrehen, bis sie sich zu einem ­Knoten einrollen. Diesen mit Haar­nadeln unsichtbar ­fixieren.

Step 3 An den Seiten ein paar Strähnen lösen und zwirbeln, ­damit sie sich hübsch ums Gesicht kringeln. Zum Schluss die ganze Pracht großzügig mit ­Haarspray benebeln – fertig!