Kim Kardashian: Konkurrenzkampf mit Schwester Kylie Jenner!

Der Krieg um das beste Beauty-Unternehmen ist eröffnet: „Kylie denkt, dass Kim ihre Ideen kopiert“

Es scheint so, als gäbe es einen kleinen Geschwister-Krieg zwischen Kim Kardashian, 37, und Kylie Jenner, 20. Grund dafür sind die weltweit bekannten Kosmetik-Unternehmen „Kylie Cosmetics“ und „KKW Beauty“ der Reality-Stars.

Kylie Cosmetics und KKW Beauty im Konkurrenzkampf 

Alles begann im April diesen Jahres, als Kim Kardashian und Kylie Jenner im Rahmen von „Kylie Cosmetics“ eine gemeinsame Kollaboration rausbrachten -  verschiedene Nude-Lippenstifte kamen auf den Beauty-Markt.

 

 

COMING SOON! Stay tuned KKW X KYLIE COSMETICS

Ein Beitrag geteilt von Kylie Cosmetics (@kyliecosmetics) am

 

Seit dem Erfolg der Zusammenarbeit hat Kim Blut geleckt und brachte nur kurze Zeit später ihre eigene Kosmetiklinie namens „KKW Beauty“ raus. Anders wie ihre jüngste Schwester produziert sie keine Lippenstifte und Lidschattenpaletten - die zweifache Mama legt den Fokus auf Contour- und Highlighter-Kits.

Und als hätte sie nicht genug Erfolg damit - erschien vor drei Tagen noch ihr eigenes ParfümKKW Fragrance“. Die Fans sind hin und weg. Kein Wunder, dass nach nur einem Tag sage und schreibe 10 Millionen Dollar eingenommen wurden.

 

 

Mittlerweile sind die drei verschiedenen Düfte schon Ausverkauft - und das nach nur drei Tagen!

Kylie Jenner hat die Nase voll

Demnach ist das Nesthäkchen der „KUWTK“-Familie mega sauer. Der Grund: Sie glaubt, dass ihre ältere Schwester von ihren gestohlenen Ideen profitiert. Autsch!

Kylie denkt, dass Kim nicht aufhören kann, ihre Ideen zu kopieren! Die Beautyindustrie war Kylies Ding und Kim hatte schon genug auf ihrem Teller,

so ein Familien-Insider gegenüber „Radar“. Und weiter: „Kylie hat es einfach satt, dass Kim es nicht zugibt“.

Obwohl Kim sich zuvor mit den Schwestern Kourtney, 38, und Khloé Kardashian, 33, in der Kosmetikbranche mit „Kardashian Beauty“ beschäftigt hatte, war Kylie die erste in der Familie, die mit ihrem eigenen Make-up-Geschäft solo ging. Angefangen mit ihren berühmten Lippen-Kits, erweiterte der Mini-Mogul schließlich ihre Schönheitslinie um Lidschatten, Eyeliner und Rouge. Das erfolgreiche Unternehmen machte in den ersten 18 Monaten seines Bestehens 420 Millionen US-Dollar.

Kim Kardashian macht eine Kampfansage

Jetzt, nachdem Kim angekündigt hat, dass „KKW Beauty“ mit ihrer Schwester gegeneinander antreten wird, während sie sich darauf vorbereitet, eine neue Lippenstiftlinie zu enthüllen, scheint der Star von „Life of Kylie“ sauer zu sein, dass jemand in ihr Territorium eindringt.

Kylie kann nicht verstehen, warum Kim nicht einfach ihr eigenes Ding machen kann,

meint der Insider.

Dennoch behauptet Kim, sie sei völlig unschuldig und würde nicht in die Fußstapfen ihrer Schwester treten wollen. Anfang dieses Jahres erklärte sie gegenüber "Women's Wear Daily", dass sich ihre Kosmetikfirma auf andere Produkte konzentrieren werde, als die von „Kylie Cosmetics“.

Konkurrenzkampf hin oder her - um ihr Geld müssen sich die beiden wohl wirklich keine Sorgen machen.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!